TSV Steinhilben 1903 e.V. Abteilung Fußball

Aktuelles

Bittere Wochen für unseren TSV

  

TSV Steinhilben  – FC Engstingen II                                        0:2

Im Spiel gegen den Aufsteiger fand unsere Mannschaft zunächst gut in die Partie. Offensiv konnten einige gute Akzente gesetzt werden und Defensiv wurde nur wenig zugelassen. Die Gäste kämpften sich in die Partie und ließen sich von den Fans, bei einer größeren Distanz hätte der FC gut und gerne auch zwei Fan-Buse laufen lassen können, nach vorne peitschen. Nach 15 Minuten hatte die mitgereiste Meute dann auch den ersten Grund zum Jubeln. Weinbörner wurde auf der linken Seite in Szene gesetzt und wollte den Ball in die Mitte flanken. Da er den Ball nicht wie gewünscht traf, entwickelte sich die Flanke zum Torschuss und die Bogenlampe landete hinter dem TSV Schlussmann im Netz. Unsere Mannschaft ließ sich durch die zu diesem Zeitpunkt etwas glückliche Führung aus dem Konzept bringen und stellte das Fußballspielen ein. Es entwickelte sich nun ein Spiel, welches es sich überwiegend im Mittelfeld abspielte. So dauerte es bis zur 71. Spielminute, bis wieder eine Nennenswerte Situation zu Stande kam. Das 2:0 für den FC Engstingen war wohl für alle Zuschauer auch die Entscheidung. Das Team von Coach Winter warf nun zwar nochmals alles nach vorne, konnte aber nur wenige gute Chancen herausspielen, welche jedoch nicht genutzt werden konnten.

 

TSV Wittlingen – TSV Steinhilben                                        4:0

Einen rabenschwarzen Freitag erwischte unsere Mannschaft beim Gastspiel in Wittlingen. Trotz der Tatsache, dass die Spielweise der Gastgeber bekannt war, wurde man kalt erwischt. Nach nur zwei Minuten landete ein Diagonalball im Rücken der Abwehr auf dem Flügel. Die Punktgenaue Flanke köpfte O. da Costa zum 1:0 ein. Nun entwickelte sich eine offene Partie, der TSV Wittlingen blieb jedoch weiterhin die gefährlichere Mannschaft. Kurz vor der Halbzeit war die TSV Defensive wohl bereits in der Kabine und so kassierte man das zu diesem Zeitpunkt extrem unnötige 2:0. Erneut wurde man durch einen langen Ball übertölpelt und Krohmer lupfte den Ball gekonnt über den herausgeeilten Keeper hinweg. Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Ein Doppelschlag in der 65. und 68. Spielminute sorgte dann für die Vorentscheidung. Der TSV Wittlingen wurde wiedermal eingeladen und nahezu zum Torerfolg geleitet und M. da Costa und Ruess ließen sich nicht zweimal bitten. Nach 70 Minuten hätte der Unparteiische die Partei nun auch beenden können, da beide Mannschaften nicht mehr wollten. Die Gäste resigniert, die Gastgeber auf Sparflamme agierend entwickelte sich eine Art Brettspiel. Die Gastgeber, zu diesem Zeitpunkt mit geschätzten 95% Ballbesitz, schoben sich das Leder im Mittelfeld hin und her und der unsere Mannschaft beschränkte sich auf wenige zögerliche Versuche den Ball zu erobern.  So blieb es am Ende bei einem mehr als verdienten Sieg für die Gastgeber.

 

Ausblick

Am kommenden Sonntag hat unsere 2. Mannschaft den FC Dottingen-Rietheim zu Gast. Spielbeginn ist bereits um 12.00 Uhr. Die 1. Mannschaft hat den SV Würtingen zu Gast. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Die Mannschaften würden sich über zahlreiche Zuschauer freuen.

 

 

Derbysieg am zweiten Spieltag

 

TSV Steinhilben II – TSV Pfronstetten II                              2:1

Torschützen: J. Unsöld (24‘), M. Scherer (69‘)  

Am vergangenen Sonntag startete auch unsere zweite Mannschaft in die neue Saison. Direkt zu Beginn stand das Derby gegen den TSV Pfronstetten II an und die Zuschauer konnten sich auf eine spannende Partie freuen. Beide Mannschaften waren hochmotiviert und wollten das Duell für sich entscheiden. Jedoch erwischten die Gäste den besseren Start in die Partie. Torhüter Rick Fauser versuchte einen langen Ball zu klären und traf dabei unglücklicherweise den Angreifer der Pfronstetter, von welchem der Ball ins Tor prallte. So musste man bereits nach 15 Minuten einem Rückstand hinterherlaufen. In der Folge war der Gastgeber die bessere Mannschaft und erspielte sich zahlreiche Torchancen, welche allerdings kläglich vergeben wurden. Schließlich war es Dauerbrenner Johannes Unsöld, der artistisch per Fallrückzieher den Ausgleich und damit den Pausenstand erzielen konnte. Gegen Ende der ersten Halbzeit verletzte sich ein Spieler der Gäste schwer, hier wünschen wir natürlich eine gute Besserung und eine schnelle Genesung!
In der zweiten Halbzeit spielte nur noch Steinhilben. Die Führung war längst überfällig, jedoch musste man bis zur 70. Minute warten, ehe Markus Scherer diese mit seinem ersten Pflichtspieltor für den TSV Steinhilben besorgte (Einstandskiste?). Bereits in der Nachspielzeit war es Michael Kühnlein, der mit einem Genie-Streich aus rund 25 Metern halblinker Position den Ball im langen Eck unterbrachte. Der Ball sprang jedoch so unglücklich aus dem Tor, dass der sonst souveräne Schiedsrichter nicht erkannte, dass der Ball im Tor war.
Somit endete die Partie mit 2:1 und der Start in die neue Saison ist geglückt. Nun kann sich die Mannschaft über zwei Wochen Pause freuen, ehe es am 15.09.2019 gegen den FC Dottingen-Rietheim weitergeht.

 

TSV Steinhilben – TSV  Pfronstetten                                    3:1

Torschützen: P. Geiselhart (8‘), S. Kaufmann (75‘), F. Betz (90‘+2)

Am vergangenen Wochenende hieß es Derbytime auf dem Sportgelände Mettlau. Der Gast aus Pfronstetten reiste mit einer Niederlage aus dem ersten Spiel an und wollte wie unsere Jungs den ersten „Dreier“ einfahren.  Coach Winter gab seinen Mannen eine offensive Marschroute mit auf den Weg. Durch hohes Pressing sollte die Verteidigung der Gäste verunsichert werden. Nach nur 8 Spielminuten dann das 1:0 für unseren TSV. Nach einem langen Diagonalball setzte sich Arnold gekonnt auf dem rechten Flügel durch und bediente Geiselhart mustergültig. Dieser hatte keine Mühe den Ball aus fünf Metern über die Linie zu drücken. Unsere Jungs spielten weiter nach vorne und zwangen die Gäste zu Fehlern. Nur fünf Minuten später hallte ein Schlag über das Sportgelände der so laut war, dass er höchstwahrscheinlich noch auf der Internationalen Raumstation zu hören war. Nach einer Pressing-Aktion im Strafraum der Gäste eroberte Geiselhart denn Ball und wurde unüberhörbar zu Boden getreten. Der Ball landete bei einem weiteren TSV-Spieler der von mehreren Gegnern umringt war und so nicht abschließen konnte. Ein Pfiff des Unparteiischen blieb aus, da dieser einen vermeintlichen Vorteil gesehen haben will. Diese Entscheidung darf als äußerst strittig bezeichnet werden.
Im weiteren Spielverlauf hatte unser Team alles im Griff. Die einzige Chance der Gäste in Halbzeit 1 vereitelte S. Betz als er sich in den Abschluss warf und so das sichere Tor verhinderte. So ging es mit 1:0 in die Pause. Nach der Pause wurde das Spiel etwas ruppiger. Nach einer erneuten Verletzung musste Winter bereits in der 55. Spielminute zum zweiten Mal wechseln.  Die Gäste kamen nun immer besser ins Spiel und versuchten den Ausgleich zu erzwingen. Unser TSV stand in der Defensive sehr kompakt und ließ kaum eine Chance zu. Eine Unachtsamkeit in der Defensive der Gäste führte dann in der 75. Minute zum 2:0. Der aufmerksame S. „Iceman“ Kaufmann stibitzte dem letzten Mann den Ball, stürmte auf das Tor der Gäste zu und schob eiskalt ein.  Doch die Freude währte nur kurz. Direkt nach dem erneuten Anstoß ließ sich unsere Hintermannschaft überrumpeln und es stand 2:1. Ein langer Ball in den Rücken der Abwehr und eine scharfe Hereingabe später war der alte Abstand wieder hergestellt. Pfronstetten drückte nun weiter und spielte sich n der Hälfte der Gastgeber fest. Der TSV lauerte auf Konter und erzielte so auch das 3:1. Nach einer tollen Kombination über die linke Seite wurde F. Betz freigespielt, welcher den Ball überlegt in die lange Ecke einschob. So blieb es am Ende bei einem verdienten 3:1 Derbyerfolg für unseren TSV. In der kommenden Woche gilt es nun die Form zu bestätigen und die nächsten Punkte zu sammeln.

 

Ausblick

Am kommenden Sonntag hat unsere 2. Mannschaft spielfrei. Die 1. Mannschaft den FC Engstingen II zu Gast. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Zuschauer freuen.

 

TSV startet mit einer Niederlage in die Saison

 

TSV Steinhilben – FV Bad Urach                                           0 : 2

Im ersten Spiel der neuen Saison war der Meisterschaftsfavorit aus Bad Urach auf dem Sportgelände Mettlau zu Gast.
Der neue Trainer, Lothar Winter, musste aufgrund von Urlaub und Verletzungen auf einige Spieler verzichten. Die junge Mannschaft um Kapitän Simon Roggenstein startete sehr behäbig in die Partie und so erspielte sich der Gast in den ersten 15 Minuten einen deutlichen Feldvorteil. Durch länge Bälle in die Spitze setzten sie immer wieder gekonnt ihre schnellen Stürmer ein und kamen so ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor von Martin Denzler.
In der 11. Spielminute dann der bis dahin verdiente Führungstreffer für die Gäste. Nach einem langen Ball hinter die Abwehr lupfte Seyhan den Ball gekonnt über den herausstürmenden Torhüter hinweg in die Maschen.
Nun wachte der TSV langsam auf und übernahm das Zepter. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor und die Gäste beschränkten sich auf einige wenige, jedoch gefährliche Konter. Bis an den Strafraum kombinierten unsere Jungs teilweise sehr stark, konnten dies jedoch anschließend nicht in Zählbares umwandeln. So blieb es zur Halbzeit beim 0:1 für die Gäste.
Nach der Halbzeit wollten unsere Jungs recht zugig auf den Ausgleich drängen, wurden jedoch kalt erwischt. In der 51. Spielminute konnte ein Innenverteidiger tief in unsere Hälfte vordringen und bekam hierbei noch Geleitschutz. Sein Ball in die Spitze landete bei Westpfahl, welcher sich nicht lange bitten ließ und den Ball zum 0:2 ins Netz schob. Steinhilben spielte trotz alledem weiter nach vorne konnte jedoch keine der herausgespielten Chancen nutzen.
Am Ende warf die Mannschaft dann nochmal alles nach vorne und so ergaben sich große Räume für die Gäste.
In den letzten Minuten war es allein dem gut aufgelegten Torhüter zu verdanken, dass das Ergebnis nicht noch deutlicher höher ausfiel.

In der kommenden Woche gilt es nun den ersten "Dreier" der Saison einzufahren. Sollte die Mannschaft die Leidenschaft der letzten Partie mitnehmen, die leichten Fehler abstellen und die klaren Chancen nutzen, so dürfen sich unsere Fans auf eine schöne Partie unserer Mannschaft freuen.

 

Ausblick

Am kommenden Sonntag hat die 2. Mannschaft die zweite Garde des TSV Pfronstetten zu Gast.
Spielbeginn ist um 13.00 Uhr.
Die 1. Mannschaft hat den TSV Pfronstetten zu Gast. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Sportgelände Mettlau. Beide Mannschaften würden sich über zahlreiche Zuschauer freuen.

Anstehende Termine

Anmelden

Wer ist online?

Aktuell sind 513 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe

1407739