TSV Steinhilben 1903 e.V. Abteilung Jedermann

Aktuelles

Nachtrag zur Jedermänner 4 Tage Vatertagsfahrradtour  2022

 

 

Die Eindrücke gesammelt und wiedergegeben  von Wolle Betz

Dieses Jahr war die längst fällige Tour an Himmelfahrt über den Neckartalweg, Enztal und Nagoldtal fällig.

Um 8 Uhr ging es in Steinhilben für die 7 Jedermänner mit 5 Ebikes und zwei ohne Antrieb los Richtung Traifelberg, am Lichtenstein vorbei die Zahnradbahn runter und man war relativ schnell in Reutlingen angekommen. Ab Oferdingen war dann der Neckartalweg angesagt und die Orientierung am Fluss entlang war ab da nicht mehr schwer. Ab Plochingen, Esslingen und Stuttgart waren wir doch erstaunt wie viel auf dem Wasserweg Neckar alles auf Schiffen transportiert wird. In Remseck wurde nach 104 km Radstrecke Quartier bezogen und der Tag konnte mit vielen Eindrücken und müden Beinen ausklingen.

Am nächsten Morgen ging es nach den Frühstück neugierig weiter vorbei an herrlichen Weinbergen und vorbei an Ludwigsburg, Pleidelsheim, Mundelsheim, bis Besigheim wo die Enz in den Neckar mündet. Was sagte Mark Twain: „Deutschland ist im Sommer der Gipfel der Schönheit, aber niemand hat das höchste Ausmaß dieser sanften und friedvollen Schönheit begriffen, der nicht den Neckar hinabgeradelt (gefahren) ist.“ Ab Besigheim verließen wir den schönen Neckar und folgten linksseitig der nicht weniger schönen Enz. Schöne Städte, oft vom Weinbau geprägt, begleiten die Tour. Bietigheim, Vaihingen/Enz und Mühlacker sind die großen Glanzlichter dieser Tagestour. Nach 83 km nächtigten wir in Mühlacker im wohl schönsten Hotel weit und breit dem denkmalgeschützten „Nachtwächter“ aus dem 15./16. Jahrhundert.

Die dritte Etappe ging über Pforzheim, wo wir uns 1 Stunde verfahren haben, da wir wegen einer Baustelle die Mündung der Nagold  verpassten. Trotzdem ging es gut gelaunt der schönen Nagold entlang weiter über Unterreichenbach und Bad Liebenzell nach Calw, wo wir endlich hier im Schwarzwald, über Umwege, unsere 7 Schwarwälderkirschtorten genießen dürften. Dann verließen wir die Nagold und radelten weiter in östlicher Richtung über zum teil sehr steile Wegstrecken und 82 km Wegstrecke in die Autostadt Sindelfingen.

Nach einer weiteren Nacht erwischte uns der erste Regen auf dieser Tour und wir mussten unter dem Dach einer Gerätehalle Schutz suchen. Nach guten Gesprächen mit dem Besitzer konnte es trocken nach einer halben Stunde schon wieder los gehen und an Böblingen vorbei durch den Schönbuch konnten wir in der Ferne auch schon wieder die heimatliche Alb sehen. Wieder über Reutlingen und die Honauer-Zahnradbahn hoch und gefahrenen 77 km fuhren wir alle gesund und zufrieden wieder in Steinhilben ein und freuen uns jetzt schon auf die Tour im nächsten Jahr. Wolle Betz

Nach 2 Jahren coronabedingter Pause wollen sich die Jedermänner des TSV Steinhilben zu ihrer Vatertagsradtour vom 26. - 29. Mai wieder in die Sättel schwingen.

An 4 Tagen mit 3 Übernachtungen soll es diesmal über ca 330km in das Neckartal und das Enztal gehen.

 

       Die 1. Etappe führt von Steinhilben über den Neckarradweg nach Remseck

       Die 2. Etappe von Remseck weiter über den Neckarradweg bis Besigheim von dort über Enztalradweg nach Mühlacker

       Die 3. Etappe auf dem Enztalradweg weiter bis Pforzheim und an der Nagold entlang bis Calw von dort bis Sindelfingen

       Die 4. Etappe über den Schönbuch nach Tübingen und dann nach zurück nach Steinhilben

 

 

 

Die Jedermänner hoffen an den 4 Tagen auf schönes Wetter und unfallfreies Fahren.

Am vergangenen Freitag 14. Januar 2022 fand nach einjahriger pandemiebedingten Pause die Generalversammlung des TSV Steinhilben unter den gültigen Corona-Regeln in der Augstberghalle statt.

Dazu im Anhang der Jahresbericht der Abteilung Jedermann mit Bildern für das abgelaufene Sportjahr 2021.

Viel Spass beim lesen.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (2021_Jahresbericht Jedermänner.pdf)2021_Jahresbericht Jedermänner.pdf 37560 KB

Am 17. Oktober 2021 startete frühmorgens bei kalten Temperaturen um die 0°C eine sieben-köpfige Radlertruppe der Jedermänner zu ihrer diesjährigen Radabschlusstour nach Beuron.....

 

Im Anhang der ausführliche Bericht von Wolle Betz.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Abschlusstour nach Beuron.pdf)Abschlusstour nach Beuron.pdf 618 KB

Ihr 32. Höhentrainingslager absolvierten die Jedermänner des TSV Steinhilben vom 16.– 19. September 2021 wie im letzten Jahr im Defereggental im Nationalpark Hohe Tauern in Osttirol. Dabei standen neben einer Eingewöhnungstour zwei Tagetouren auf dem Programm. Am Freitag erklommen die Gipfelstürmer die 3.031m hohen Seespitze auf dem Panargenkamm und am Samstag nahmen sie sich den Innergschlösser Gletscherweg in der Venedigergruppe unter die Stiefel.

  

                                      Gipfel Seespitze 3.031m                                                           Start am Innergschlösser Gletscherweg

Einen ausführlichen Bericht findet ihr im Anhang.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (2021_09_JM_Osttirol - Bilder.pdf)2021_09_JM_Osttirol - Bilder.pdf 34267 KB

Anstehende Termine

Anmelden

Wer ist online?

Aktuell sind 278 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe

2632246