TSV Steinhilben 1903 e.V. Abteilung Tennis

Aktuelles

Zahlreiche Tennisfreunde folgten am vergangenen Samstag, den 9. November der Einladung des TC 88 zur traditionellen Jahresabschlussfeier ins herbstlich dekorierte Pfarrheim. Der 1. Vorsitzende Bruno Betz freute sich über die vielen Gäste quer durch alle Altersklassen und bedankte sich bei den Damen des Eventteams, die wieder ein tolles warmes Büffet organisiert hatten. Zur Abrundung des Festmahles hatten die Tennis-Damen Salate und Dessert-Köstlichkeiten gespendet. Besonder Schätze konnte  Rainer W. Gutbrod diesmal anstatt der obligatorischen Bilderschau präsentieren. Digitalisierte Videos von über 20 Jahre alte VHS-Kasetten, auf denen die legendären TC-88 Feten:  Karaoke-Nacht am Tennisplatz, Schwimmbadfest bei Gutbrods und Players-Night mit Karaoke bei der Stadtmeisterschaft festgehalten waren. Die Ausflüge in die Vergangenheit wurden von den älteren, die dabei waren, mit Reaktionen wie Schmunzeln bis zu wahren Lachsalven quittiert. Wobei die Jüngeren mit Erstaunen feststellten, was in der  Vergangenheit beim TC 88 neben dem Tennissport so alles los war. Anschließend saß man noch in froher Runde bei einem guten Glas Wein und angeregten Gesprächen bis in die frühen Morgenstunden beisammen.

 

Dass sie doch noch gewinnen können, zeigten die Herren 60 am letzten Spieltag am Samstag zuhause gegen den TC Mössingen. Da beide Teams bereits als Absteiger aus der Verbandsstaffel feststanden, ging es für die TC-Oldies noch darum, sich ordentlich aus der, bis dahin höchsten Spielklasse für ein Steinhilber Tennisteam zu verabschieden. Den Auftakt dazu schaffte an Position 4 Rainer W. Gutbrod, der nach anfänglichen Unsicherheiten in seinem Spiel, zu einem letztlich ungefährdeten Zweisatzsieg kam. Nachsitzen mußte wieder einmal Hans Unsöld an Position 3, der im 1. Satz knapp mit 5:7 unterlag, im zweiten nur 2 gegnerische Spiele zuließ und schließlich den Match-Tiebreak mit 10:4 für sich entschied. Die Nummer 2 Peter Kronfeldt mußte sich trotz erbitterter Gegewehr in 2 Sätzen geschlagen geben. Den dritten Einzelpunkt steuerte dann die Nummer 1 Bruno Betz, der in dieser Runde alle Einzelmatches für sich verbuchen konnte, in gewohnter Manier mit einem 6:0 , 6:1 - Sieg bei. Im Doppel 1 kam dann anfänglich noch etwas Spannung auf, da Bruno Betz / Peter Kronfeldt im 1. Satz, trotz einer 4:1-Führung, die Gäste aus dem Steinlachtal noch auf 5:5 herankommen ließen. Letztlich setzten sie sich aber mit 7:5 durch und gestalteten den 2. Satz mit 6:2 für sich. Rainer W. Gutbrod / Manfred Eschment mußten sich im Doppel 2 in 2 Sätzen ihren Gegnern beugen. Am Ende stand ein 4:2-Erfolg für den TC 88 zu Buche, mit dem man damit nach einer schwierigen Saison mit zu vielen Ausfällen, trotz Abstieg doch noch zu einem versöhnlichen Rundenabschluss kommt.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (28.7.Alle Begegnungen Verbandsrunde 2019.pdf)28.7.Alle Begegnungen Verbandsrunde 2019.pdf 25 kB

Einen hauchdünnen 3:3-Erfolg, der gleichzeitig den Klassenerhalt in der Staffelliga bedeutet, konnten die Damen 30 bei ihrem letzten Rundenspiel am Sonntag gegen die TA TSV RSK Esslingen bejubeln. Nach den Niederlagen in den Einzeln von Sarah Hermann, Martina Unsöld (im Match-Tiebreak) und Diana Heinzelmann, sah die Aussicht auf einen Gesamtsieg, trotz eines 2-Satz-Sieg von Doris Nölke alles andere als rosig aus. Nachdem aber Martina Unsöld / Doris Nölke ihr Doppel in 2 Sätzen gewinnen konnten, keimte wieder Hoffnung auf. Doppel 1 Sarah Hermann / Diana Heinzelmann entschieden den 1. Satz mit 6:4 und mußten dann im zweiten in den Tiebreak, in dem sie unterlagen. Im Match-Tiebreak gaben sie nochmal alles und gingen als 10:7-Siegerinnen vom Platz. Jetzt begann die Rechnerei: Nach Matches stand die Partie 3:3, die Sätze waren mit 7:7 ebenfalls ausgeglichen. Da auch die Spiele mit 54:54 endeten, besagt die Regel, das Team, das das Doppel 1 gewinnt, ist bei dieser Konstellation der Sieger der Begegnung: Und das sind die Damen 30 des TC 88 Steinhilben. Mit 2:3 Matches steht man damit vor dem letzten Spieltag auf Platz 4 der Tabelle. Glückwunsch !!!

Na also, geht doch ! Ihr erster Sieg in der laufenden Runde gelang den Damen 30 am vergangenen Sonntagnachmittag zuhause gegen die TA TV Weissenstein. Nach 2-Satz-Verlusten von Martina Unsöld und Diana Heinzelmann , sowie 2-Satz-Erfolgen von Rebecca Stepke und Barbara Unsöld, stand die Partie nach den Einzeln ausgeglichen 2:2. Doppel Sarah Hermann / Diana Heinzelmann gewann Satz 1 und gab den zweiten ab, während Martina Unsöld / Rebecca Stepke den ersten Satz verloren und den zweiten zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Den Match-Tiebreak gewannen die TC88-Jungseniorinnen dann im Gleichschritt beide 10:3. Dieser 4:2-Erfolg war ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Nicht so erfolgreich verlief die Begegnung der Damen , die ihr Heimspiel am Sonntagvormittag gegen die Zweite des TV Eningen austrugen.

Wieder ohne Sieg blieben die Tenniscracks des TC88 am vergangenen Wochenende 29.-30.Juni.

Die Knaben hatten bei ihrem Heimspiel gegen den TC Engstingen mit 0:6 das Nachsehen. Die Einzel bestritten Julius Weiss, Nick Litzkowi, Jan Hazotte und Niklas Zeiler, die den Gästen klar unterlegen waren. In den Doppeln gaben J.Weiss / N.Zeiler und Ben Heinzelmann J, Hazotte noch einmal alles, mußten sich aber der Überlegenheit ihrer Gegner beugen.

Die Herren 60 traten am Samstag in der Verbandsstaffel in Balingen bei der TA TSV Frommern an. Verletzungsbedingt mußten sie ein Einzel kampflos abgeben.

Anstehende Termine

Anmelden

Wer ist online?

Aktuell sind 500 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe

1407735