TSV Steinhilben 1903 e.V. Abteilung Tennis

Aktuelles

Herren 40

TC88 Steinhilben - TA TSV Altenburg    5:1

Mit einem nie in Gefahr geratenen 5:1-Sieg gegen die TA TSV Altenburg, machten die Herren des TC88 Steinhilben im letzen Verbandsspiel 2021 am Samstag als Tabellenzweite den Aufstieg in die Bezirksstaffel 1 perfekt. Der Sieg stand schon nach den Einzeln fest, nachdem Horst Burkhart, Rüdiger Fasel und Helmuth Dieth, sowie die Leihgabe der Herren 60 Thomas Betz, allesamt klar in 2 Sätzen gewonnen hatten. Doppel 2 mit Thomas Betz / Michael Hanker ging ebenfall an den TC 88. Ein 6:0-Sieg wäre möglich gewesen, doch leider mussten Horst Burkhart / Helmuth Dieth nach gewonnenem ersten Satz und einer 3:2-Führung im zweiten überraschend aufgeben , sodaß die Gäste noch zu einem Ehrenpunkt kamen. Anschließen wurde der Aufstieg am Tennishäusle noch gebührend gefeiert.

Herzlichen Glückwunsch !!

 Die Aufsteiger : Helmuth Dieth, Horst Burkhart, Thomas Betz, Michael Löffler, Michael Hanker (es fehlen: Rüdiger Fasel und Patrick Hillen)

 

Damen 30

TC Lichtenwald - TC88 Steinhilben          6:0

Mit 0:6 kamen die Damen 30 bei ihrer letzten Begegnung am vergangenen Sonntag beim TC Lichtenwald unter die Räder. Sarah Hermann und Martina Unsöld waren in ihren Einzeln gegen ihre, jeweils um 5 Leistungsklassen höher eingestuften Gegnerinnen chancenlos. Diana Heinzelmann konnte jedoch den ersten Satz mit 6:2 für sich entscheiden. Nach Verlust des zweiten Satzes mit 4:6, hatte sie dann leider im Match-Tiebreak ebenfalls mit 4:10 das Nachsehen. Barbara Unsöld schlug sich wacker und unterlag aber knapp mit 5:7 und 3:6. Schließlich machten die Gastgeberinnen im Doppel gegen Sarah Hermann / Diana Heinzelmann und Doris Nölke / Barbara Unsöld den Heimsieg perfekt. Trotz der Niederlage konnten die TC88-Seniorinnen mit dem 4. Tabellenplatz die Klasse in der Staffelliga halten

Mit einem knappen 3:3-Sieg, bei einem mehr gewonnenen Satz über den Gastgeber TC Bempflingen, festigten die Herren 40 des TC88 am Samstag den zweiten Tabellenplatz, der zum Aufstieg in die Bezirksstaffel 1 berechtigt. Horst Burkhart mußte sich im Einzel, nach Verlust des ersten Satzes im Tiebreak und Gewinn des zweiten im MatchTiebreak geschlagen geben. Auch Michael Löffler gab sein Match, allerdings verletzungsbedigt gehandicapt, in 2 Sätzen ab. Optimal lief es für Rüdiger Fasel, der seinem Gegner mit 6:2 und 6:0 keine Chance ließ und Helmuth Dieth, der seinen Gegenüber mit 6:4 und 6:2 besiegte. Beim Stand von 2:2 mußten, wie so oft, die Doppel die Entscheidung bringen. Doppel 2 mit Helmuth Dieth und Patrick Hillen, konnten sich trotz ihrer 2-Satz Niederlage, bei der ihnen nur ein Spielgewinn gelang,  auf ihr Doppel 1 mit Horst Burkhart und Rüdiger Fasel verlassen , die den Gesamtieg in überzeugender Manier mit 6:2 und 6:1 nach Hause brachten.

Der Aufstieg kann nun in der letzten Begegnung zuhause  am 25. September gegen die TA TSV Altenburg perfekt gemacht werden.

Die Dammen 30 absolvieren ihr letztes Verbandsspiel am 19.September beim TC Lichtenwald.

 Herren 40      TC88 Steinhilben - TC Grafenberg           6:0

Die Herren 40 des TC88 untermauerten ihre Aufstiegschancen am vergangenen Samstag mit einem 6:0 - Heimsieg gegen den TC Grafenberg. Dabei kamen im Einzel Horst Burkhart, Rüdiger Fasel und Michael Löffler zu klaren 2-Satzsiegen, während Helmuth Dieth gewohnheitsmäßig nach verlorenem 1. Satz und gewonnenem zweiten, wieder den Match Tiebreak zum Gewinn seines Matches benötigte. Die Doppel Burkhart/Dieth und Löffler/Michael Hanker stellten dann mit 6:1 und 6:3 beziehungsweise 6:1 und 6:4 das Endergebnis her. Die 40er stehen damit vorerst auf Tabellenplatz 2, der den Aufstieg in die Bezirksstaffel 1 bedeuten würde. Die Entscheidung fällt dann im September, wenn die Runde mit den letzten beiden Gruppenspielen fortgesetzt wird.

 

 Herren 60       SPG TA TSV/TA WSF/TC Wernau - TC88 Steinhilben          4:2

Leider ohne ihre Nummer 1 mußten die Herren 60 am Samstag zum letzten Verbandspiel 2021 bei der Spielgemeinschaft in Wernau antreten. Ihren, um bis zu 8 Leistungsklassen höher angesiedelten Gegnern hatten die Steinhilber ausser gutem Willen und Kampfbereitschaft nicht viel entgegenzusetzen. So unterlagen Peter Kronfeldt und Rainer W. Gutbrod jeweils in 2 Sätzen ohne eigenen Spielgewinn. Hagen Herr konnte immerhin 3 Spiele für sich entscheiden und Thomas Betz trotzte mit großem Kampf seinem Gegenüber ein 4:6 und 2:6 ab. Zum Doppel traten die Gastgeber dann mit 4 neuen Spielern an. Doppel 2 mit Kronfeldt/Gutbrod kam zu einem nie gefährdeten 6:3 und 6:3 - Sieg. Im Doppel 1 konnten sich Th. Betz/Herr nach einem 5:7-Satzverlust mit hohem körperlichen Einsatz in den Tiebreak kämpfen, den sie dann auch nach Hause brachten. Im anschließenden Match Tiebreak hatten sie am Ende relativ locker mit 10:3 die Nase vorne. Die Gastgeber festigten mit ihrem Sieg den ersten Tabellenplatz in der Gruppe 078 der Staffelliga, der zum Relegationsmatch gegen den Tabellenführer der Gruppe 079 zum Aufstieg in die Verbandstaffel berechtigt. Die TC88-Oldies steigen als Tabellenvorletzter nach 4 Niederlagen und einer Wertung wegen Nichtantritt des Gegners in die Bezirksstaffel 1 ab.

Als Trostpflaster für die Niederlage und den Abstieg bekamen sie von den Wernauern zum Abendessen einen Zwiebelrostbraten vom Allerfeinsten serviert. Herzlichen Dank!

 

 Junioren U18       TC Markwasen Reutlingen 3 - TC88 Steinhilben            6:0

Ebenfalls ihr letztes Verbandspiel absolvierten die Junioren U18 beim TC Markwasen in Reutlingen. Julius Weiss, Ben Heinzelmann, Niklas Zeiler und Jan Hazotte waren trotz drückender Überlegenheit der Gastgeber mit viel Spaß und Einsatzwillen bei der Sache und nahmen, wie bei allen ihren Spielen viel Matcherfahrung mit nach Hause. Diese Erfahrungen und weiter fleißiges Training können sie dann im nächsten Jahr beim nächsten "Abenteuer Verbandsrunde" positiv einsetzen.

Die Damen 30 und die Herren 40 absolvieren ihre letzen Spiele der Verbandsrunde 2021 im September.

Alle Begegnungen des TC88 im Anhang und auf der WTB-Seite unter

https://www.wtb-tennis.de/spielbetrieb.html

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (25.7._Alle Begegnungen Verbandsrunde 2021.pdf)25.7._Alle Begegnungen Verbandsrunde 2021.pdf 23 KB

Junioren U18                        TC88 Steinhilben - TA TSV Sickenhausen   1:5

Daß sich Trainingsfleiß auszahlt, durfte am Samstag Julius Weiß bei der Begegnung der Junioren U18 gegen die TA TSV Sickenhausen erfahren. Er drehte das Match nach dem Verlust des ersten Satzes (4:6), als er den zweiten für sich mit 6:3 und den anschließenden Match Tiebreak unter großem Jubel für sich entscheiden konnte. Auch Ben Heinzelmann lieferte eine gute Leistung ab, indem er seinem Kontrahenten im zweiten Satz immerhin 4 Spiele abnahm. Mächtig ins Zeug legten sich auch Jonas Frank und Jan Hazotte, unterlagen aber jeweils in 2 Sätzen ihren starken Gegnern. Die Doppel mit Jonas und Julius, sowie Ben und Jan mußten sich ebenfalls in 2 Sätzen geschlagen geben. Unterm Strich aber blieb der erste Matchgewinn für die Steinhilber Jungs.   Glückwunsch.

 

 Herren 60                  TC88 Steinhilben - TA Adelberg-Oberberken     Gast nicht angetreten

Keine Wertung gibts für die Herren 60, deren Gegner wegen Spielermangel nicht angetreten sind

 

 Herren 40                  TC88 Steinhilben - TV Hohenstein            6:0

Einen Kantersieg trotz 3 Entscheidungen per Match Tiebreak landeten die Herren 40 beim TV Hohenstein. Sie waren zu ihrem Heimspiel auf dessen Plätze ausgewichen, weil in Steinhilben für den Samstag 3 Heimspiele angesetzt wurden.

Horst Burkhart hatte bei seinem Einzel mehr Mühe als erwartet, siegte aber letztlich doch in 2 Sätzen 6:4 und 6:4. Auch Rüdiger Fasel gelang ein 2 Satzsieg mit 6:4 und 6:1. Helmuth Dieth und Michael Löffler mußten in ihren Einzel , wie schon öfters, nach dem Gewinn des ersten Satzes und Verlust des zweiten in die Verlängerung. Beide konnten aber den Match Tiebreak für sich entscheiden. Im anschließenden Doppel beherrschten Burkhart / Fasel ihre Gegner in überzeugender  Manier mit nur einem Spielverlust in 2 Sätzen. Spannender dagegen machte es Helmuth Dieth der auch in Doppel mit Michael Hanker über die Langdistanz gehen mußte. 7 :5 gewannen die beiden den ersten Satz, ließen dann Federn zum 2:6 im zweiten, ehe sie am Ende mit 10:2 den Gesamtsieg des TC88 mit 6:0 sicherstellten. Ein herzliches Dankeschön an die Tennisfreunde des TV Hohenstein, für die Austragung des "Steínhilber Heimspiels"

 

 Damen 30                  TA SV Ohmenhausen - TC88 Steinhilben                        5:1

Wenig zu erben gab es für die Damen 30 bei ihrem Gastspiel in Ohmenhausen. Sarah Hermann blieb ohne Chance gegen ihre um 9 Leistungsklassen höher eingestufte Gegnerin und kassierte eine schmerzliche 2 Satzniederlage ohne eigenen Spielgewinn. Martina Unsöld dagegen hatte mit ihrer Gegenüber wenig Schwierigkeiten und konnte mit ihrem Sieg in 2 Sätzen den Punkt für den TC88 beisteuern. Diana Heinzelmann gab ihr Einzel in 2 Sätzen ab, während Yvonne Hölz sich erst im Match Tiebreak geschlagen gab. Auch im Doppel 2 mit Diana erreichte Yvonne die Verlängerung, leider wieder mit dem besseren Ende für die Gastgeberinnen. Auch Doppel 1 Sarah und Martina hielten lange dagegen, mußten aber am Ende doch mit 5:7 und 4:6 geschlagen den Court verlassen.

Nachdem zwei Vereine ihre Mannschaften zurückgezogen haben, gehts jetzt für die Damen 30 erst wieder im September in die letzte Begegnung der Verbandsrunde 2021.

 

Herren 60      TA SPV Nürtingen - TC88 Steinhilben   3:3 (verloren)

Nach 6 Stunden Gesamtspielzeit in Nürtingen, fehlten den Herren 60 in ihrer vorgezogenen Begegnung am Freitag ganze 4 Spiele zum ersten Sieg in der Verbandsrunde 2021. Wieder mit Bruno Betz an Pos. 1 begann der Nachmittag vielversprechend, ein nie gefährdeter 2-Satzsieg brachte den 1. Punkt für den TC88. Das längste Match, über zwei-einhalb Stunden, bestritt Thomas Betz, der in beiden Sätzen den Satzball zum 7:5 hatte, stattdessen den 6:6-Ausgleich kassierte, und beides Mal auch den Tiebreak verloren geben musste. Peter Kronfeldt agierte in seinem ersten Satz zu passiv und gab diesen ohne Spielgewinn mit 0:6 ab. Im 2. Satz riskierte er mehr und konnte mit 7:5 den Satzausgleich herstellen. Den anschließenden Match-Tiebreak entschied er dann klar mit 10:4 für sich. Rainer W. Gutbrod´s Zwei-Satz Niederlage ergab dann nach allen Einzeln einen 2:2-Zwischenstand. Doppel 2 T. Betz / Gutbrod stellte mit einem 7:6 und 6:3 die Zeichen für den TC88 wieder auf Sieg, da man mit dem sieggewohnten Doppel 1 B. Betz / Kronfeldt ja noch den Joker in der Hinterhand hatte. Doch die beiden taten sich ungewohnt schwer. Nach einem 6:4 im ersten, spielten sie im zweiten Satz mit zu wenig Risiko und mußten diesen mit 5:7 den Gastgebern überlassen. Der Match-Tiebreak ging dann leider mit 5:10 verloren. Am Ende fehlten den Steinhilbern mit 3:3 Matches, 7:7 Sätzen und 60:63 Spielen lediglich 4 Spiele zum Gesamtsieg. Mit 3 Niederlagen steht man nun auf dem zweitletzten Tabellenplatz in der Staffelliga.

Junioren U18     TC88 Steinhilben - TC Engstingen      0:6

Ebenfalls das Tabellenende zieren die Junioren U18, die am Samstag den TC Engstingen zu Gast hatten. Jan Burkhart, Jonas Frank, Julius Weiss, Jan Hazotte /Tobi Walz waren wie immer mit Begeisterung bei der Sache. Julius gelang diesmal sogar ein Satzgewinn, während seine Mannschaftskameraden den Gästen die Matches jeweils in 2 Sätzen überlassen mußten. Auch die Doppel konnten die Engstinger Jungs deutlich für sich entscheiden.

Die Damen 30 hatten am Wochenende frei und auch die Herren 40 greifen erst am 17. Juli wieder ins Spielgeschehen ein, sie verlegen wegen einer 3-fach Belegung ihr Heimspiel gegen Hohenstein auf die Plätze der Gegner bei der Hohensteinschule.

Anstehende Termine

Anmelden

Wer ist online?

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe

2435854