TSV Steinhilben 1903 e.V. Abteilung Tennis

Aktuelles

Seit dieser Woche stehen die Spieltermine für die Sommersaison 2021 fest. Alle Begegnungen der 5 Mannschaften des TC 88 im Anhang oder online auf der WTB-Seite unter

https://www.wtb-tennis.de/spielbetrieb.html

Ob und wie die Verbandsrunde aufgrund der Corona-Pandemie gespielt werden kann, bleibt abzuwarten.

 

 

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Alle Begegnungen Verbandsrunde 2021.pdf)Alle Begegnungen Verbandsrunde 2021.pdf 22 kB

Seit heute steht die (vorläufige) Gruppeneinteilung für die Sommersaison 2021 im WTB fest.

Im Anhang die Einteilung für die Mannschaften des TC88 im Bezirk D.

Die Spieltermine werden im März bekannt gegeben.

Ob und wie die Verbandsrunde aufgrund der Corona-Pandemie gespielt werden kann, bleibt abzuwarten.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Gruppeneinteilung 2021  TC88.pdf)Gruppeneinteilung 2021 TC88.pdf 84 kB

In der Hoffnung, dass aufgrund der Coronna-Pandemie im nächsten Jahr Verbandsspiele unter normalen Umständen stattfinden können, hat sich der TC88 entschlossen, für die Sommersaison 5 Mannschaften jeweils als 4er-Teams zu melden.

Herren 60,  Herren 40,  Damen 30,  Junioren U15 und  Junioren U18

Die namentlichen Mannschatfsmeldungen werden im März nächsten Jahres in Abstimmung mit den Mannschaftsführern und dem Sportwart vorgenommen.

Bis dahin hoffen wir, dass wieder etwas Normalität einkehrt und alle Tennisbegeisterten gesund bleiben.

Mit 2:4 mußten sich am Samstag die Herren 40 des TC88  im letzten Match der Wettspielrunde zuhause dem  TV Gomadingen geschlagen geben. Die Gäste konnten sich schon in den Einzeln eine 3:1-Führung herausspielen. Dabei mußte Helmuth Dieth, der einen rabenschwarzen Tag erwischte, eine schmerzliche "Brille" (0:6 und 0:6) einstecken. Michael Löffler verlor im 2. Satz den Faden, nach dem er den ersten noch klar dominiert hatte und unterlag schließlich im Match Tiebreak knapp mit 8:10. Michael Hanker kämpfte sich nach Verlust des ersten Satzes im zweiten in den Tiebreak, den er für sich entscheiden konnte. In einem spannenden Match-Tiebreak, in dem die Führung laufend wechselte, mußte er sich am Ende mit 10:12 geschlagen geben. Rüdiger Fasel, wieder an 1 gesetzt, hatte im 1. Satz noch etwas Mühe mit seinem laufstarken Gegner, holte aber den Satz im Tiebreak und machte mit 6:2 im zweiten den Punkt für den TC 88 klar.

Sollte es wieder zum 3:3 reichen, mußten mindestens beide Doppel gewonnen werden. Doppel 2, Fasel - Löffler ließen nach einem klaren 2-Satz-Sieg wieder Hoffnung aufkeimen. Horst Burkhart, der wieder nur zum Doppel auflief und Helmuth Dieth gerieten nach Verlust des 1. Satzes (5:7) ins Hintertreffen, rettteten sich dann mit einem 7:5 im zweiten in die Verlängerung. Leider reichte es diesmal nicht zum Sieg im Match-Tiebreak und so machten die Lautertäler mit 10:8 den Sack zu.

Schade, mit einem Sieg hätte man den Aufstieg in die Bezirksstaffel 1 feiern können. So steht man in der Tabelle auf Platz 3 mit 2 Siegen und einer Niederlage, genauso wie der TV Gomadingen und die SPG Sonnenbühl, die jedoch das bessere Satzverhältnis aufweisen. Meister und Aufsteiger sind die Sonnenbühler, die darüberhinaus noch mehr Spiele gewonnen haben. Glückwunsch !!!

 

 

Ein knapper 3:3 Auswärtserfolg gelang am Samstag den Herren 40 des TC 88 bei der SPG Sonnenbühl in Genkingen. Dabei sah es nach den Einzeln beim Stand von 1:3 nicht nach einem Sieg für die Steinhilber aus. Rüdiger Fasel unterlag an Pos. 1 seinem um 5 Leistungsklassen höheren Gegner klar in 2 Sätzen. Ersatzspieler Thomas Betz mußte nach Gewinn des 1. Satzes und einem 0:6 im zweiten, schließlich im Match-Tiebreak die Segel streichen. Hubert Daz hatte ebenfalls in 3 Sätzen das Nachsehen. Einzig Helmuth Dieth blieb es an diesem Tag vorbehalten, in 2 Sätzen den Einzelpunkt für den TC88 einzufahren. Nun mußten beide Doppel gewonnen werden. Doppel 1 mit Horst Burkhart und Helmuth Dieth löste die Aufgabe bravourös in 2 Sätzen. Doppel 2 mit Rüdiger Fasel und Michael Hanker unterlagen im 1. Satz mit 4:6. Nachdem sich die Gastgeber schon auf der Siegerstrasse wähnten, drehten die beiden auf, gewannen denm 2. Satz mit 6:1 und brachten dann im Match-Tiebreak mit 10:8 ihr Match zum 3:3-Ausgleich nach Hause. Am Ende reichte es mit einem mehr gewonnenen Satz für den Steinhilber Auswärtssieg.

Anstehende Termine

Anmelden

Wer ist online?

Aktuell sind 119 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe

2297841