TSV Steinhilben 1903 e.V.

Umfrage

 

Sportgaststätte Mettlau

Öffnungszeiten siehe www.bernott.de
Auch wenn es unter der Woche nur eine Vesperkarte gibt, steht der Ausrichtung Ihrer Feier mit deutscher, bürgerlicher Küche nichts im Wege. Kommen Sie vorbei, auch ein Anruf ist willkommen: Tel.: 0172 20 69 935.

Sind deine Mitgliedsdaten noch aktuell?

Hat sich etwas an deiner Bankverbindung, eMail- oder Adresse geändert? Wenn ja, verwende einfach unser Beitrittsformular und aktualisiere deine Daten. Schick das Formular einfach per eMail an mitgliederverwaltung@tsv-steinhilben.de zurück.

Am Freitag, dem 14. Januar 2022, fand die Mitgliederversammlung des TSV Steinhilben in der Augstberghalle statt.

In seinem Jahresrückblick ging der 1. Vorsitzende Horst Burkhart zunächst auf das Jahresberichtsheft ein, in dem alle Berichte und Informationen über das Vereinsjahr 2020 zusammengetragen wurden, nachdem coronabedingt keine Generalversammlung über dieses Jahr durchgeführt wurde. Des Weiteren führte er aus, dass die schwierigen Pandemiezeiten sinnvoll genutzt wurden und einige Projekte erfolgreich umgesetzt werden konnten. Somit zog er für ein solch schwieriges Jahr ein dennoch positives Gesamtresümee. Außerdem bedankte er sich bei allen, die den Verein in irgendeiner Weise unterstützt haben und hob in diesem Zusammenhang die gute Zusammenarbeit mit dem Sportheimpächter Bernhard Ott hervor.

In den Berichten der Abteilungs- und Übungsleiter wurde aufgezeigt, was sich in ihren Sparten und Gruppen im vergangenen Vereinsjahr sowohl aus sportlicher als
auch geselliger Sicht ereignet hat. Hierbei war die coronabedingte Lage prägend in allen Berichten. Dennoch wurde bei allen Abteilungen und Übungsgruppen deutlich, dass es weitgehend gelang, den Sportbetrieb aufrecht zu erhalten. Sofern möglich war es allen Sparten wichtig, Trainings- und Übungsabende durchzuführen. Oftmals mussten hier kreative, alternative Möglichkeiten gesucht werden, um den notwendigen Hygienevorgaben gerecht zu werden. Während sich die Abteilungen Fußball, Tennis und Tischtennis jeweils mit mehreren Mannschaften am zum Teil vorzeitig wieder abgebrochenen Rundenbetrieb beteiligten, wurden auch die Angebote der Fitness- und Gymnastikgruppen sowie der Jedermänner und Volleyballer sehr gerne besucht und angenommen. Auch die in den vergangenen Jahren erfolgreich durchgeführte Jugendarbeit konnte in allen Bereichen fortgesetzt werden. So herrschte reger Sportbetrieb in allen Sparten. Deutlich wurde jedoch auch, dass vor allem der für das Vereinslebens so immens wichtige gesellige Teil im zurückliegenden Vereinsjahr viel zu kurz kam.

Da über das Vereinsjahr 2020 keine Generalversammlung stattgefunden hat, ging der Kassierer Mathias Hölz in seinem Bericht sowohl auf das Jahr 2020 als auch auf 2021 ein. Der TSV wurde in beiden Jahren wieder von vielen Seiten von außen unterstützt, so dass der Kassierer sich bei vielen Gönnern und Unterstützern des Vereins bedanken konnte. Er berichtete, dass der Kassenstand sowohl zum Ende des Jahres 2020 als auch zum Jahresabschluss 2021 einen kleinen Verlust jeweils im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen hatte. Dies belegte er anhand von einigen Ein- und Ausgabeposten. Insbesondere die Modernisierungsmaßnahmen am Sportgelände Mettlau sowie am Sportheim selbst fielen hierbei ins Gewicht. Dennoch steht der Verein nach wie vor finanziell auf soliden Beinen. Der Kassierer und die gesamte Vorstandschaft wurden einstimmig entlastet.

Bereits im Januar 2021 wären turnusgemäß die Wahlen der Gesamtvorstandschaft an der Reihe gewesen. Nachdem die Versammlung jedoch coronabedingt zunächst verschoben und schließlich im Jahr 2021 ganz ausgesetzt wurde, fanden nun die Wahlen für die nächsten zwei Jahre statt. Die Gesamtvorstandschaft setzt sich weiterhin folgendermaßen zusammen: 1. Vorsitzender: Horst Burkhart, 2. Vorsitzender: Timo Hölz, Kassierer: Mathias Hölz und Schriftführerin: Barbara Unsöld. Als weitere Ausschussmitglieder (Beirat) wurden Markus Heinzelmann, Hans Hem, Helmut Locher, Doris Nölke und Werner Schnitzer gewählt. Das Amt der Kassenprüfer übernahmen erneut Ralf Arnold und Heiko Jaudas.


Die in den Abteilungen gewählten Abteilungsleiter wurden von der Versammlung in ihrem Amt bestätigt.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden auch die Ehrungen für 15- und 25jährige Mitgliedschaft im Verein vorgenommen. Claudia Burkhart und Lukas Hem
erhielten die bronzene Anstecknadel. Für 25jährige Mitgliedschaft wurden Mario Heinzelmann, Roland Nölke, Melanie Parys, Christina von der Heiden und Hans-Dieter Weiß geehrt und ihnen die Ehrenurkunden übergeben. Aufgrund ihrer langjährigen Mitgliedschaft und ihres besonders großen Engagements
in verschiedenen Ehrenämtern und Funktionen schlug der Ausschuss der Versammlung die Ernennung von Franz Betz, Marianne Moser, Brigitte Weiß und Christa Zeiler zu Ehrenmitgliedern vor. Die Anwesenden stimmten einstimmig den Vorschlägen des Ausschusses zu. Somit werden die genannten Personen bei der nächsten angemessenen Gelegenheit zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt.

 


Bild (von l. nach r.): Doris Nölke (Ausschuss), Timo Hölz (2. Vorsitzender), Mario Heinzelmann, Roland Nölke, Lukas Hem, Claudia Burkhart, Melanie Parys,
Horst Burkhart (1. Vorsitzender), Hans-Dieter Weiß, Christina von der Heiden

Anstehende Termine

Anmelden

Wer ist online?

Aktuell sind 177 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe

2615992