TSV Steinhilben 1903 e.V. Abteilung Tennis

Na also, geht doch ! Ihr erster Sieg in der laufenden Runde gelang den Damen 30 am vergangenen Sonntagnachmittag zuhause gegen die TA TV Weissenstein. Nach 2-Satz-Verlusten von Martina Unsöld und Diana Heinzelmann , sowie 2-Satz-Erfolgen von Rebecca Stepke und Barbara Unsöld, stand die Partie nach den Einzeln ausgeglichen 2:2. Doppel Sarah Hermann / Diana Heinzelmann gewann Satz 1 und gab den zweiten ab, während Martina Unsöld / Rebecca Stepke den ersten Satz verloren und den zweiten zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Den Match-Tiebreak gewannen die TC88-Jungseniorinnen dann im Gleichschritt beide 10:3. Dieser 4:2-Erfolg war ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Nicht so erfolgreich verlief die Begegnung der Damen , die ihr Heimspiel am Sonntagvormittag gegen die Zweite des TV Eningen austrugen.

Elena Baisch und Selina Betz mußten ihre Einzel in 2 Sätzen den Gästen von der Achalm überlassen. Tamara Schnitzer kämpfte sich nach Verlust des 1. Satzes mit Gewinn des zweiten im Tiebreak in den Match-Tiebreak, in dem sie dann leider mit 6:10 unterlag. Lediglich Bianca Geiselhart kam zu einem klaren 6:1 und 6:0-Sieg. Doppel Elena Baisch / Tamara Schnitzer machte mit einem 7:5 und 6:0 den 2. Punkt für den TC 88. Bianca Geiselhart und Selina Betz ließen den 1. Satz mit 1:6 liegen, holten sich den zweiten mit 6:4, hatten dann im umkämpften Match-Tiebreak mit 10:12 leider das Nachsehen. So nahmen die Eningerinnen am Ende einen 4:2-Erfolg mit nach Hause.

Am Freitag reisten die Knaben mit Ersatz-Coach Bruno Betz zum TC SSV nach Reutlingen. Julius Weiß, Ben Heinzelmann und Deniz Akbulut gaben in ihren Einzeln alles, unterlagen aber den Gastgebern in 2 Sätzen. Jonas Frank kämpfte sich nach Verlust des 1. Satzes im zweiten in den Tiebreak, den er dann leider nicht für sich entscheiden konnte. Auch im Doppel mit Julius Weiss lag er nach dem ersten Satz zurück und schrammte nach dem Tiebreak im zweiten wieder knapp am ersten Satzgewinn für die Knaben des TC88 vorbei. Ben Heinzelmann /  Deniz Akbulut war es auch nicht vergönnt, die 0:6-Niederlage abzuwenden. Wenn die Jungs aber mit so viel Spass und Einsatz weiterspielen, kommen die Erfolge ganz bestimmt.

Die Achalmstadt scheint für die Tenniscracks des TC88 kein so gutes Pflaster zu sein, wie das Auswärtsmatch der Herren 40 beim TV Reutlingen am Samstag zeigte. 2-Satz-Niederlagen in den Einzeln gab es dabei für Horst Burkhart, Michael Hanker und Patrick Hillen. In die Verlängerung mußte, wie so oft Helmuth Dieth, leider nicht mit positivem Ende. Besser machte es Rüdiger Fasel, der den Match-Tiebreak mit 10:5 für sich entscheiden konnte. Oliver Blankenhorn holte sich bei seinem zweiten Einsatz für die 40er den ersten Einzelsieg in 2 Sätzen. Und auch im Doppel mit Horst Burkhart konnte er einen überzeugenden 2-Satz-Sieg einfahren. Die Doppel Helmuth Dieth / Manfred Schaller und Hanker / Hillen gingen deutlich an den TV Reutlingen. Mit dieser 3:6-Niederlage stehen die Herren 40 nach Beendigung der Runde mit 1:3 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz in der Bezirksklasse 2.

Dass die Verbandstaffel für die Herren 60 eine Klasse zu hoch ist, wurde am Samstag beim Heimspiel gegen den TC Raidwangen klar, vor allem, weil die Oldies diese Saison mit erheblichen Verletzungssorgen zu kämpfen haben. Durch den Ausfall der Spieler an Platz 2-4 ging wegen Einzelspielrmangel ein Match kampflos an den Gegner. Bruno Betz an 1 hatte seinen Kontrahenten im 1. Satz im Griff, ließ sich aber durch dessen unkonventionelle Spielweise in zweiten beeindrucken, verlor diesen und lag auch im anschließenden Match-Tiebreak zurück. Er besann sich aber wieder auf seine Qualitäten und besiegte den unbequemen Gegner mit 10:7. Das blieb aber auch der einzige Punkt für den TC 88, da Hans Unsöld und Rainer W. Gutbrod in ihren Einzel jeweils in 2 Sätzen unterlagen. Ganz dick kam es dann noch, als Bruno Betz im Doppel mit Manfred Eschment nach dem ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben mußte. Harald Moser und Rainer W. Gutbrod gelang es nicht, trotz ordentlicher Leistung, den zweiten Punkt in Steinhilben zu behalten. Nach dieser 1:5-Niederlage ist der Klassenerhalt nicht mehr zu schaffen, auch wenn die 2 noch austehenden Matches erfolgreich gestaltet werden sollten.

Die detaillierten Ergebnisse sind unter der Webseite des WTB einzusehen:

https://www.wtb-tennis.de/spielbetrieb.html

Anstehende Termine

Anmelden

Wer ist online?

Aktuell sind 415 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe

1337640