TSV Steinhilben 1903 e.V. Abteilung Tennis

Keinen Sieg gab es am vergangenen Wochenende 25./26. Mai für den TC 88. Die Knaben absolvierten am Freitag ihre Nachholbegegnung gegen die TA TSV Holzelfingen. Dabei hatten Jonas Frank , Julius Weiß und Nick Litzkowy in ihren Einzeln den Gästen recht wenig entgegenzusetzen. Einzig Niklas Zeiler konnte bei seinem 4:6 und 4:6 seinem Gegner einige Spiele abringen. Die anschließenden Doppel J. Frank / J. Weiß und N. Litzkowy/Ben Heinzelmann mußten die Überlegenheit der Holzelfinger Jungs anerkennen. Trotz der 0:6-Niederlage wird das Tennisspiel unserer Knaben mit jedem Match etwas besser und sicherer. Weiter so, schließlich sind noch keine Meister vom Himmel gefallen !

Die Herren 40 reisten am Samstag, trotz langer Meldeliste als 6-er Mannschaft, nur mit 4 Spielern (???) zum TC Grafenberg. Da waren also schon vor Beginn der Begegnung 3 Punkte verloren.

Die Jungs, die auf dem Platz standen jedoch gaben alles und unterlagen insgesamt nur knapp mit 4:5. Von 4 gespielten Einzeln holten sich die Steinhilber 3 , und zwar Helmuth Dieth und Michael Hanker jeweils im Match-Tiebreak , sowie Willi Uhland in 2 Sätzen. Lediglich Josef Fischer mußte sich seinem Gegner geschlagen geben. Im Doppel sorgten W.Uhland / J. Fischer für den 4. Punkt für den TC 88. Der Sieg wäre selbst zu viert noch möglich gewesen, doch leider gaben H.Dieth/M.Hanker ihr Match ganz eng mit 5:7, 7:6 und 10:4 im Match-Tiebreak für den TC Grafenberg ab. Mit einer kompletten Mannschaft wären die 40er klar als Sieger hervorgegangen.

Auch die Herren 60 mußten zuhause gegen die TA TV Darmsheim Federn lassen. Bei einem überragenden 6:2 und 6:0-Sieg der Nummer 1 Bruno Betz, gingen die Einzel von Peter Kronfeldt und Rainer W. Gutbrod deutlich in 2 Sätzen an die Gäste aus dem Sindelfinger Stadtteil. Werner Pfenning mußte nach nur 3 absolvierten Spielen im ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben. Im Doppel vertrat ihn dann Harald Moser, der aber zusammen mit Rainer W. Gutbrod chancenlos in 2 Sätzen unterlag. So blieb es wieder einmal Punktegarant Bruno Betz mit Partner Peter Kronfeldt vorbehalten, die Oldies auf 2:4 heranzubringen. Dazu benötigten die Beiden allerdings nach einem klaren 6:1 im ersten Satz und einem Druchhänger im zweiten, der mit 4:6 an die Gäste ging, den Match-Tiebreak (10:7). Somit rangieren die 60er nach der zweiten Niederlage in der Verbandsstaffel am Tabellenende.

Am Sonntag traten die Damen 30 auswärts beim TC Ruit (Ostfildern) an. Soja Zeiler kassierte in ihrem Einzel gegen ihre um 7 (!!) Leistungsklassen bessere Gegnerin eine 0:6-0:6- "Brille". Martina Unsöld und Rebecca Stepke hatten ebenfalls in 2 Sätzen klar das Nachsehen. Diana Heinzelmann konnte nach deutlichem Verlust des 1. Satzes den zweiten ausgeglichen gestalten, verlor aber letztlich doch mit 5:7. Auch das anschließende Doppel mit Martina Unsöld / Rebecca Stepke ging in 2 Sätzen an die Gastgeberinnen. Den Spieß drehten dann Sonja Zeiler / Diana Heinzelmann um, sie ließen ihren Gegenüber keine Chance und gingen mit 6;3 und 6:3 als Siegerinnen vom Platz. Nach der zweiten 1:5 Niederlage in Folge zieren unsere "Jungseniorinnen" in ihrer Gruppe das Tabellenende.

Die Damen waren am Wochenende spielfrei.

Die nächsten Rundenspiele finden erst wieder am 28. - 30. Juni statt.

Die detaillierten Ergebnisse sind unter der Webseite des WTB einzusehen:

https://www.wtb-tennis.de/spielbetrieb.html

Anstehende Termine

Anmelden

Wer ist online?

Aktuell sind 365 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe

1337514