TSV Steinhilben 1903 e.V.

 

Sportgaststätte Mettlau

Öffnungszeiten siehe www.bernott.de
Auch wenn es unter der Woche nur eine Vesperkarte gibt, steht der Ausrichtung Ihrer Feier mit deutscher, bürgerlicher Küche nichts im Wege. Kommen Sie vorbei, auch ein Anruf ist willkommen: Tel.: 0172 20 69 935.

Am Freitag, dem 11. Januar 2019, fand die Mitgliederversammlung des TSV Steinhilben im Sportheim statt. Der 1. Vorsitzende Horst Burkhart zeigte sich in seinem Jahresrückblick vor allem in sportlicher Hinsicht äußerst zufrieden und zog insgesamt ein positives Resümee. Außerdem bedankte er sich bei Allen, die den Verein in irgendeiner Weise unterstützt haben und hob in diesem Zusammenhang die gute Zusammenarbeit mit dem Sportheimpächter Bernhard Ott hervor.

In den Berichten der Abteilungs- und Übungsleiter wurde aufgezeigt, was sich in ihren Sparten und Gruppen im vergangenen Vereinsjahr sowohl aus sportlicher als auch geselliger Sicht ereignet hat:


Während der ersten Fußballmannschaft unter ihrem Trainier Heinrich David in der Saison 2017/2018 die Meisterschaft und somit der Aufstieg in die Bezirksliga gelang, muss sie sich in der aktuellen Saison zur Winterpause mit einem Platz im Tabellenkeller begnügen. Das Ziel des Klassenerhalts ist klar definiert. Die 2. Mannschaft spielt in dieser Saison ebenfalls eine Klasse höher, da die Kreisliga C aufgelöst wurde und belegt derzeit ebenfalls einen Platz im unteren Tabellendrittel. Auch in der Tischtennisabteilung gab es einen Aufstieg zu verzeichnen. Die erste Mannschaft erreichte nach der Relegation die Bezirksliga und kämpft nun hier ebenfalls um den Klassenerhalt. Die anderen drei Herren- sowie die Damenmannschaft belegten sowohl in der vergangenen als auch in der aktuellen Saison Plätze im Mittelfeld bis hin zur Tabellenspitze.

Die Tennisabteilung nahm im Aktivenbereich im vergangenen Jahr mit 2 Damen- und 3 Herrenmannschaften an den Rundenspielen teil. Besonders erfolgreich schlugen sich die Herren 60. Sie sicherten sich den Aufstieg in die Verbandsstaffel. Hierbei handelt es sich um die höchste Klasse, in der bisher eine Steinhilber Tennismannschaft gespielt hat. Ein wichtiger Höhepunkt im zurückliegenden Vereinsjahr war das Jubiläum der Tennisabteilung. Sie feierte im Rahmen der Jahresabschlussfeier ihr 30jähriges Bestehen.

Aus den Berichten der Volleyballabteilung, der Fitness- und Gymnastikgruppen sowie der Jedermänner ging deutlich hervor, dass ihre Übungsabende und Angebote gerne und regelmäßig besucht werden. Neben dem Sport an sich wird hier vor allem auch der gesellige Aspekt groß geschrieben. Die Übungsabende sind bei allen Gruppen eingebettet in ein bunt gemischtes Jahresprogramm.

Ganz deutlich kam im Laufe der Mitgliederversammlung zum Ausdruck, dass innerhalb des TSV sehr viel Wert auf Jugendarbeit gelegt wird. Die positive Entwicklung in den vergangenen Jahren konnte im zurückliegenden Vereinsjahr fortgesetzt werden. Die Angebote in den Abteilungen Fußball, Tischtennis und Tennis sowie den verschiedenen Kinderturngruppen wird sehr rege angenommen. Am Spielbetrieb wird mit mehreren Mannschaften in den Sparten Fußball und Tischtennis teilgenommen.

Auch im zurückliegenden Vereinsjahr wurde der TSV von vielen Seiten von außen unterstützt, so dass der Kassierer Mathias Hölz sich bei vielen Gönnern und Unterstützern des Vereins bedanken konnte. Er berichtete, dass das Jahr 2018 zwar aufgrund einiger größerer Anschaffungen aus finanzieller Sicht ein Minus im Vergleich zum Vorjahr aufweist, aber der Kassenstand nach wie vor sehr positiv ist. Dies belegte er anhand von einigen Ein- und Ausgabeposten. Der Kassierer und die gesamte Vorstandschaft wurden einstimmig entlastet.

In diesem Jahr wurde die Gesamtvorstandschaft für die nächsten zwei Jahre gewählt. Diese setzt sich weiterhin folgendermaßen zusammen: 1. Vorsitzender: Horst Burkhart, 2. Vorsitzender: Timo Hölz, Kassierer: Mathias Hölz und Schriftführerin: Barbara Unsöld. Als weitere Ausschussmitglieder (Beirat) wurden Markus Heinzelmann, Hans Hem, Helmut Locher, Doris Nölke und Werner Schnitzer gewählt. Als jahrzehntelange Kassenprüfer gaben Erwin Uhland und Hans Unsöld ihr Amt ab. Nachfolger in dieser Funktion wurden Ralf Arnold und Heiko Jaudas.

Die in den Abteilungen gewählten Abteilungsleiter wurden von der Versammlung in ihrem Amt bestätigt. In der Abteilung Fußball übernahm Martin Denzler das Amt als Abteilungsleiter von Johannes Unsöld.

Ein wichtiger Punkt auf der Tagesordnung war die Information der Mitglieder über die neue Datenschutzgrundverordnung und die Präsentation der Handhabung im Verein.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden auch die Ehrungen für 15- und 25jährige Mitgliedschaft im Verein vorgenommen. Ralf Arnold und Alexandra Schmid erhielten die bronzene Anstecknadel. Für 25jährige Mitgliedschaft wurden Roland Wahl und Barbara Unsöld geehrt und ihnen die Ehrenurkunden übergeben.

Bild (von l. nach r.): Timo Hölz (2. Vorsitzender), Alexandra Schmid, Barbara Unsöld, Roland Wahl und Ralf Arnold

Aufgrund ihrer langjährigen Mitgliedschaft und ihres besonders großen Engagements in verschiedenen Ehrenämtern und Funktionen schlug der Ausschuss der Versammlung die Ernennung von Rainer Gutbrod, Brigitte Hölz, Peter Kronfeld und Gerhard Locher zu Ehrenmitgliedern vor. Die Anwesenden stimmten einstimmig den Vorschlägen des Ausschusses zu. Somit werden die genannten Personen bei der nächsten angemessenen Gelegenheit zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt.

Barbara Unsöld, Schriftführerin

Anstehende Termine

Anmelden

Wer ist online?

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe

1274029