TSV Steinhilben 1903 e.V. Abteilung Fußball

Aktuelles

0-Punkte Wochenende

 

FC Sonnenbühl II - TSV Steinhilben II                                   2:1

Torschützen: J. Unsöld (55‘)

Bei fast schon sommerlichen Temperaturen trat die zweite Garde des TSV Steinhilben letzten Sonntag die Reise zum Auswärtsspiel beim FC Sonnenbühl 2 an. Nach dem 6:1-Sieg im letzten Spiel galt es nun zu beweisen, dass man wieder in die Spur zurück gefunden hat und zu Unrecht momentan nur auf dem 9. Tabellenplatz steht. Entsprechend dem Wetter zeigten beide Mannschaften von Anfang an ein ansehnliches Spiel mit schönen Spielzügen auf beiden Seiten. Unsere Jungs ließen allerdings im Abschluss immer wieder die letzte Konsequenz vermissen und schafften es nicht die Kugel im Tor unterzubringen. Gleichzeitig zeigte die Defensiv-Abteilung durchgehend eine konzentrierte Leistung und sorgte ihrerseits dafür, dass auch der FC Sonnenbühl bis zur Pause nicht in Führung gehen konnte und es beim Pausenpfiff 0:0 hieß. Aufgrund von verletzungsbedingten Ausfällen hütete in diesem Spiel der kurzfristig wieder reaktivierte Roland Heinzelmann das Steinhilber Tor und zeigte, dass er immer noch nicht zum alten Eisen gehört.
Mittlerweile schon leider fast traditionell sorgte man mal wieder durch Eigenverschulden dafür, dass der FC Sonnenbühl unmittelbar nach Wiederanpfiff mit 1:0 in Führung gehen konnte.
Es waren keine 30 Sekunden nach eigenem Anstoß gespielt als ein zu kurzer Querpass zum Innenverteidiger für Bedrängnis in der Hintermannschaft sorgte. Unter Druck wurde zwar noch versucht den Ball weg zu schlagen, doch der pressende Stürmer Philipp Müller konnte den Ball blocken, im Lauf mitnehmen und alleine vor dem Tor abschließen (46.). Dies war mal wieder ein Gegentor der Marke „Mehr als unnötig“. Da man Rückstände mittlerweile ja gewohnt war, ließen die Jungs vom TSV  die Köpfe aber nicht hängen und versuchten umgehend ebenfalls zum Torerfolg zu kommen.  10 Minuten nach dem Rückstand gelang dann der verdiente Ausgleich. Florian Ollinger wurde schön auf dem rechten Flügel frei gespielt und er konnte ohne Bedrängnis in die Mitte flanken. Der Ball kam augenscheinlich allerdings etwas zu kurz und sah nach einem sicheren Torwartball aus. Aus dem Nichts preschte jedoch Johannes Unsöld in die Flugbahn und im Stile eines Mario Gomez streifte er mit seinem Scheitel den Ball so, dass er am Torwart vorbei, in die Maschen flog. Somit hieß es in der 55. Minuten 1:1. In der Folge entwickelte sich ein offenes und rasantes Spiel mit weiteren guten Möglichkeiten für beide Teams. Kurz vor Ende des Spiels brachten sich die Mannen um Ersatzkapitän Alexander Locher um den verdienten Lohn. Eine Flanke von der rechten Seite in den Strafraum konnte nicht zwingend genug geklärt werden. Obwohl sich alle Abwehrspieler in den Ball warfen, landete der Abpraller letztendlich wieder beim freistehenden Philipp Müller. Aus kurzer Distanz konnte dieser den Ball zum 2:1 Endstand über die Linie drücken (86.).

Trotz guter Leistung konnte man sich nicht belohnen und fuhr an diesem goldenen Oktobertag leider ohne Zählbares nach Hause.

 

SG Reutlingen  – TSV Steinhilben                                          4:2

Torschützen: R. Sontheimer (69‘) I P. Geiselhart (90‘+4)

Auch unsere 1. Mannschaft durfte sich im Reutlinger Stadtteil Orschel-Hagen über beste Wetterbedingungen freuen. Trainer Heinrich David und auch die mitgereiste Fans sahen eine mutig aufspielende Mannschaft. Nach nur 11 Minuten dann der erste Dämpfer für das junge Team. Aufgrund muskulärer Probleme musste David bereits früh in der Partie den ersten Wechsel vornehmen. Trotz diesem erneuten Rückschlag gestaltete die Mannschaft um Kapitän Sontheimer über weite Strecken offen und kreierte zahlreiche Torchancen. Wie auch in den Spielen zuvor konnten die gut herausgespielten Chancen jedoch nicht in Zahlbares umgemünzt werden. Wenige Minuten vor der Halbzeit zeigte der Schiedsrichter dann korrekterweise auf den Punkt. Nach einem schönen  Angriff dran ein Offensivspieler der SG in den Strafraum ein und wurde dort zu Fall gebracht. Routinier Denzler zeigte jedoch seine Boggelmend-Qualitäten und entschärfte den Strafstoß. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild. Der TSV erarbeitete sich erneut sehr gute Möglichkeiten, blieb vor dem Tor aber so gefährlich wie ein Stubentiger. Es kam wie es kommen musste. Knapp 60 Minuten waren gespielt, da zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt. Nach gleich zwei mehr als strittigen Szenen  entschied er erneut auf Elfmeter, was für viele Beobachter nur schwer nachzuvollziehen war. Lucic verwandelte souverän zum 1:0 für die Gäste.   Unsere Elf schüttelte sich kurz und kämpfte für den Ausgleich. So war das 1:0 auch Chefsache. Sontheimer legte sich den Ball knapp 35 Meter vor dem Tor zurecht und donnerte das Leder in Bordon-Manier in die Maschen. Das Glück des Tüchtigen blieb an diesem Tag komplett aus und dann kam auch noch Pech dazu. In der 77. Spielminute landete ein Diagonalball bei Masurov der mit vollem Risiko drauf hielt. Der ohnehin schon stramme Schuss wurde für Denzler noch unhaltbar abgefälscht. Heinrich David riskierte nun alles und setzte alles auf die Offensive. Die SG stand tief, ließ kaum Chancen zu und setzte auf ihre schnellen Konter. Nach 90 Minuten führe dann einer dieser Konter zum 3:1 durch Heidt. Doch Wer aber glaubte dies sei es gewesen, der wurde enttäuscht.  Beide Mannschaften waren noch so spritzig, wie das in der Nachbarschaft produzierte Mineralwasser. Eine Minute später dann ein erneuter Pfiff. Ganz nach dem Motto, aller guten  Dinge sind drei, der dritte Strafstoß des Tages. Erneut war es Lucic der den Ball unter die Latte donnerte. Dies war die endgültige Entscheidung. Schlusspunkt der Partie dann der 4:2 Anschlusstreffer durch Geiselhart.

Am nächsten Wochenende gilt es an die Leistung des Wochenendes anzuknüpfen und die vielen Chancen in Tore umzuwandeln.

 

Ausblick

Am kommenden Sonntag spielen unsere beiden Mannschaften Zuhause. Unsere 2. Mannschaft empfängt den FC Dottingen-Rietheim. Spielbeginn ist um 13.00 Uhr. Die 1. Mannschaft begrüßt den TSV Dettingen/Erms auf dem Sportgelände Mettlau. Spielbeginn ist wie gewohnt um 15.00 Uhr. Beide Mannschaften würden sich über Zahlreiche Zuschauer freuen.

Chancenlos gegen die TuS Metzingen

 

TSV Steinhilben – TuS Metzingen                                        0:4

Der ehemalige Verbandsligist machte von der ersten Minute an deutlich, dass er gerne die 3 Punkte aus Steinhilben entführen möchte. Nach nur 3 Minuten musste Denzler, der für den verletzten Klotz in die Mannschaft aufgerückt war, sein ganzes Können zeigen und fischte den Ball bärenstark aus dem Winkel. Die Mannschaft aus der Outlet-City agierte mit vielen präzisen langen Bällen in die Spitze. Einer dieser Bälle war dann auch der Türöffner für das 1:0 der Gäste. Bei einem toll getimten Ball hinter die Abwehrreihe musste Denzler in der 9. Spielminute Kopf und Kragen riskieren und köpfte dabei den heranstürmenden Jasny an. Der Ball fiel leider direkt vor die Füße von Jasny, der den Ball nur noch einschieben musste.

Derbysieg und erneuter Rückschlag

 

TSV Pfronstetten II - TSV Steinhilben II                                               1:6

Torschützen: R. Schmid (21‘, 88‘) I M. Uhland (43‘,85‘) I F. Ollinger (54‘) I J. Uhland (84‘)

Letzte Woche hieß es für unsere Zweite „Derby-Time“. Der TSV Pfronstetten lud am vergangenen Donnerstagabend zum Flutlichtspiel auf deren Sportplatz ein. Nach den verkorksten Spielen der letzten Wochen wollten die Jungs in blau-weiß endlich wieder 3 Punkte und reisten dementsprechend top motiviert nach Pfronstetten. Die Anfangsphase startete mit einem vorsichtigen Abtasten beider Mannschaften, da keiner einen Fehler riskieren und dem Gegner Chancen eröffnen wollte. Nichtsdestotrotz spürte man, dass unsere Elf heute hier unbedingt etwas holen wollte. Unsere Mannen erhöhten in der Folgezeit den Druck auf den Gegner und es konnten erste Chancen heraus gespielt werden. Nach 21 Zeigerumdrehungen durften die mit gereisten Fans dann das erste Mal jubeln. Nach feinem Zuspiel von Jan Brunner startete Robin Schmid in den freien Raum und konnte überlegt zur Führung einschieben. Es folgte eine Drangphase des TSV Steinhilben in der man es allerdings verpasste die Führung weiter auszubauen. In der 34. Spielminute brachte man die Hausherren allerdings ungewollt wieder zurück ins Spiel.

Zum Saisonstart reiste die D-Jugend nach Zainingen zu ihrem ersten Rundenspiel. Zwar waren unsere Kicker in der ersten Halbzeit die dominierende Mannschaft, konnten jedoch auf Grund eines sehr defensiv aufgestellten Gegners keine zwingenden Torchancen herausspielen. In der zweiten Halbzeit legten unsere Kicker einen Gang zu und waren in den Zweikämpfen präsenter. Dadurch wurde der Gegner zu Fehlern gezwungen. Benedikt Acker gelang es, dann durch einen wunderschönen Fernschuss, den Ball zum 1:0 unter die Latte zu nageln. Das 2:0 folgte kurz darauf nachdem sich Fabi Bart im Strafraum den Ball erkämpfte und Denis Akbulut nur noch ins leere Tor schieben musste. Den Sieg perfekt machte wiederrum Benedikt Acker mit dem 3:0 kurz vor Spielende. Dank einer tollen Leistung aller Spieler und selbstverständlich auch unserer Spielerin Andjelina, welche sich als einziges Mädchen sehr tapfer gegen die Jungs durchsetzte, konnte der verdiente Sieg nach Hause genommen werden. Weiter so!

Es spielten: Jan Philipp, Maksim Reitz, Gezim Kasumi, Leon Adam, Marian Möck, Fabian Bart, Max Aumann, Giuseppe Zielinski, Deniz Akbulut, Andjelina Jankov, Oliver Mathes, Clemens Rudolf, Patrick Frank, Benedikt Acker

Erster kleiner Dämpfer für beide Mannschaften

 

SGM TuS Honau / TSV Holzelfingen - TSV Steinhilben II                             3:1

Am vergangenen Sonntag gastierte unsere zweite Mannschaft mit einem eher dünn besetzten Kader bei regnerischem Wetter in Honau. Unser TSV wurde, ähnlich wie es letzte Saison häufig zu sehen war, bereits in der 4. Minute kalt erwischt. Nach einer Serie von Eckbällen war es dann schließlich Rocky Mühlberg, welcher den Ball per Kopf über die Linie drücken konnte und seiner SGM die Führung besorgte. Dies war zugleich ein Weckruf für unsere Jungs, welche nun versuchten mitzuspielen und dadurch auch zu einigen Chancen kamen. Unter anderem scheiterten Maximilian Maier, Andreas Eib und auch Alexander Locher immer wieder am gut aufgelegten Torhüter der SGM. So kam es wie es kommen musste: nach einem langen Ball war es ein etwas fragwürdiger Freistoß, welcher von Florian Schätzle schön zum 2:0 verwandelt werden konnte. Dann kam es knüppeldick für unsere Elf und Andreas Eib, welcher zuletzt in beiden Spielen ein Tor verbuchen konnte, musste kurz vor der Halbzeit mit Gelb-Rot vom Platz. Nach dem Pausentee war es dann schließlich ein Versuch aus der zweiten Reihe der für die Entscheidung sorgte. Dieser eigentlich ungefährliche Schuss wurde von Johannes Unsöld unglücklich abgefälscht und landete im Kasten des TSV Steinhilben. Dennoch bewiesen unsere Mannen Moral, ließen die Köpfe nicht hängen und kamen so doch noch zum Anschlusstreffer. Nach schönem Zuspiel von Johannes Unsöld war es schließlich Maxi Maier, welcher den weit heraus geeilten Torhüter eiskalt überlupfte. Dieser Treffer kam allerdings zu spät und so ging die Partie relativ unglücklich, aber dennoch verdient mit 3:1 verloren. Nun gilt es, am kommenden Samstag gegen SV Würtingen II wieder zu punkten um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verlieren.

 

TSV Steinhilben – SV Hirrlingen                                                                     1:1

Hirrlingen nahm von Beginn an die Partie in die Hand und hatte ein deutliches Übergewicht im Mittelfeld. Steinhilben stand in der Defensive sehr stabil und ließ kaum Torchancen zu. Unser TSV konnte sich jedoch auch kaum Torchancen herausspielen. Den einzigen nennenswerten Abschluss konnte R. Schmid als er einen Kopfball nach einer Özedmir Flanke knapp den Pfosten setzte. Kurz vor der Halbzeit dann das 1:0 für den SV Hirrlingen. Nach einem langen Einwurf konnte sich M. Zug im Strafraum durchsetzen, drehte sich um seine Bewacher und zimmerte den Ball unter die Latte. Dies war zugleich der Halbzeitstand.
Wie auch in den vergangenen Wochen musste die David-Elf somit einem erneuten Rückstand hinterher laufen. Nach der Halbzeit bot sich den Zuschauern jedoch dasselbe Bild. Hirrlingen bestimmte das Spielgeschehen könnte die Defensive des TSV Steinhilben nicht nennenswert unter Druck setzen. Gegen Ende der Partie wurden unsere Jungs immer mutiger und kreierten immer mehr Chancen. In der 85. Minute dann der schmeichelhafte Ausgleich für den TSV. Nach einer Flanke der Marke verkappter Torschuss von C. Schmid stieg P. Geiselhart am höchsten und köpfte unhaltbar ins linke untere Eck ein. Dies war der Enstand.

 

Ausblick

Am kommenden Samstag empfängt unsere 2. Mannschaf den SV Würtingen II. Spielbeginn für die 2. Mannschaft ist um 15.00 Uhr. Das Team würde sich über zahlreiche Zuschauer freuen. Die 1. Mannschaft bestreitet am kommenden Wochenende das erste Auswärtsspiel .Unser erstes Auswärtsspiel besuchen wir mit dem TSV-Vereinsshuttle. Durch die freundliche Unterstützung unseres Trikotsponsors Lackier- und Malerbetrieb Oliver Cermelj steht uns dieser Bus am 09.09.2018 zum Auswärtsspiel gegen den FC Rottenburg zur Verfügung. Sie, liebe Fußballfans, sind herzlich dazu eingeladen uns mit dem Bus nach Rottenburg zu begleiten:

Abfahrt nach Rottenburg:           09.09.2018, um 12.15 Uhr am Sportplatz Mettlau

Unkostenbeitrag für die Fahrt:   10 €

Spielbeginn:                               15.00 Uhr

Rückfahrt nach Steinhilben:       17.30 / 1800 Uhr

!!! Anmeldungen bitte an Simon Roggenstein, Raphael „Bibe“ Sontheimer oder Nico Wittner!!!           

Anstehende Termine

Anmelden

Wer ist online?

Aktuell sind 149 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe

933685