TSV Steinhilben 1903 e.V.

Berichte Saison 2016/2017

Am Sonntag 23.6 fand zum ersten Mal in diesem Rahmen die Jugendabschlußfeier statt. Man startete in Mägerkingen am Sportplatz und wanderte von dort aus über Trochtelfingen nach Steinhilben und Schützenhaus wo man dann Grillte. Es war eine gelungene Veranstaltung und wird sicherlich Wiederholt. Ein Dank geht auch noch an den Schützenverein der uns den Platz am Schützenhaus zur Verfügung stellte.

Am vergangenen Samstag nahm die F- Jugend des TSV am Spieltag in Talheim Teil. Nach starken Leistungen gegen sehr starke Gegner könnte man leider an diesem Wochenende kein Sieg zu Buche schreiben.

Folgende Ergebnisse kamen zu Stande:

TSV - Spvgg Mössingen 1:3

TSV- TuS Metzingen 0:3

TSV - FC Sonnenbühl 0:3

Einziger Torschütze an diesem Wochenende war Nick Lyzkowvi

Am kommenden Wochenende spielt die F- Jugend beim Jubiläum TSV Mägerkingen.

Am 23. Juli sind die F- Junioren und die Bambinis bei der Sportwoche im Einsatz. Spielbeginn jeweils 13 Uhr

Am 7,8 und 9. September nehmen die F- Jugendspieler am Fussballcamp in Erpfingen Teil und am 10. September nehmen Sie beim Turnier in Willmandingen teil.

TSV Steinhilben - SV Bremelau 2:0 (1:0)

Die Gäste begannen die für beide Mannschaften bedeutungslose Partie mit mehr Druck und waren die spielerisch bessere Mannschaft. Die Heimelf kam erst Mitte des ersten Durchgangs besser in die Partie. Die erste Chance für die Heimelf nutze Mathias Preiss
zum 1:0. Danach war es ein offener Schlagabtausch, in dem die Gäste bis zur Pause das Spiel drehen hätten können. Nach der Pause entwickelten die Gäste weiter mehr Druck nach vorne. Steinhilben übernahm ab der 65. Minute das Kommando und war von nun an die spielbestimmende Mannschaft. In der 70. Minute erzielte Manuel Betz das 2:0. Von nun an erarbeitete sich Steinhilben zahlreiche gute Chancen um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Am Ende konnte die Heimelf die drei Punkte zu Hause behalten.
TSV Steinhilben 2 - SV Bremelau 2 (1:1)
In einer weitestgehend schlechten C- Ligapartie konnte die Heimmanschaft die Punkte zu Hause behalten. Die erste Hälfte war an Fehlpässen nicht zu überbieten. Hier konnte M. Puplick das 1:0 erzielen, nachdem er sich auf dem Flügel durchsetzte. Fast im Gegenzug konnten die Gäste den Ausgleich erzielen. Nach der Pause versuchte Steinhilben das Spiel attraktiver zu gestalten. Bremelau tat sich schwer gegen die nun spielerische Heimelf, etwas Nennenswertes auf die Beine zu stellen. Steinhilben belohnte sich nun für die Bemühungen und erzielten durch M. Wessels und einem Eigentor die weiteren Treffer. Danach pfiff der Schiedsrichter ab. 
Am kommenden Wochenende steht das letzte Rundenspiel auf dem Plan, hier reist man zum WSV Mehrstetten. Achtung! Beide Manschaften spielen am Samstagnachmittag. Spielbeginn für die zweite 15.30 Uhr und für die erste um 17.45 Uhr

Die von Marc Hazotte, Oli Bergmann und Oli Walter trainierte F- Jugend konnte beim Spieltag in Engstingen zwei Siege und eine Niederlage verbuchen. Folgende Ergebnisse kam dabei heraus.

TSV - FC Sonnenbühl 1:0

TSV - TSV Trochtelfingen 2 1:4

TSV - FC Engstingen 4:1

SGM Oberstetten - TSV Steinhilben 1:4 (0:2)

In der Anfangsphase war die Heimelf die tonangebende Mannschaft. Steinhilben kam erst nach 25 Minuten ins Spiel. Mit der zweiten Chance konnte Steinhilben dann das 1:0 erzielen durch P. Geiselhart. Danach übernahm Steinhilben mit zunehmender Dauer das Kommando. Kurz vor der Pause erzielte dann der TSV durch R. Sontheimer das 2:0. Steinhilben verschlief wieder die Anfangsphase der zweiten Hälfte und die SGM drückte auf den Anschluss. Folgerichtig konnte Oberstetten in der Drangphase das 1:2 erzielen. Danach fand dann auch wieder Steinhilben ins Spiel und es wurde ein offener Schlagabtausch. N. Wittner erzielte in der 65. Minute das beruhigende 3:1. Oberstetten war nach diesem Gegentor geschockt und brachte nichts mehr zustande. Steinhilben war von nun an die spielbestimmende Mannschaft und erarbeitete sich gute Chancen. In der 90. Minute konnte J. Unsöld das 4:1 erzielen.

Nach dem zweiten Sieg im zweiten Derby konnte man auf dem Sportgelände in Ödenwaldstetten den Klassenerhalt sichern.

 

SGM Oberstetten 2 - TSV Steinhilben 2 1:2 (0:1)

In eineraAusgeglichenen Partie konnte die Zweite einen Sieg einfahren. A. Locher erzielte nach 25 Minuten das 1:0. Mit diesem Spielstand ging es  in die Pause. Nach der Pause wurde die Heimelf stärker und konnte den 1:1 - Ausgleich erzielen. Als  beide Mannschaften schon mit einem Unentschieden rechneten, setzte sich M. Hölz im Zentrum durch und spielte L. Hem frei, der das 2:1 erzielte.

Am kommenden Sonntag gastiert der SV Bremelau auf den Sportgelände Mettlau. Spielbeginn für die zweite 13 Uhr und für die erste Mannschaft um 15 Uhr.

Im Anschluss an diese Partie findet der diesjährige Rundenabschluß statt, hierzu sind alle Fans eingeladen.

TSV Steinhilben - TSV Pfronstetten 1:0 (0:0)

Im Derby kam die Heimelf besser ins Spiel und erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Steinhilben ließ die Gäste nicht zur Entfaltung kommen. Pfronstetten konnte sich in der ersten Hälfte bei ihrem Torhüter Willi Bez bedanken, daß sie nicht zur Pause zurücklagen. Nach der Pause das gleiche Bild, Steinhilben dominierte die Partie und Pfronstetten fand nicht in die Partie. Immer wieder konnte sich Gästetorhüter Willi Bez auszeichnen. In der 70. Minute war auch Bez chancenlos, als Jan Brunner einen Schuß aus 20 Metenr im Tor unterbringen konnte. Danach ließ sich die Heimelf etwas zurückfallen und Pfronstetten wurde offensiver. In den letzten 10 Minuten konnte man die ersten Chancen der Gäste notieren, die jedoch nichts Zählbares einbrachten. In der 90. Minute konnte sich Steinhilbens Torhüter Sven Scholttisek auszeichnen, als er einen Freistoß von Manuel Baier aus dem Winkel fischte. Am Ende waren es  verdiente drei Punkte der Heimelf im Kampf um den Klassenerhalt.

TSV Steinhilben 2 - TSV Pfronstetten 1:1 (0:1)

Völlig verschlafen hat die zweite Mannschaft die ersten 25 Minuten im Derby. Folgerichtig gingen die Gäste mit 1:0 in Führung, danach wachte die Heimelf auf und nahm am Spielgeschehen teil. Vor der Pause konnte man sich keine nennenswerte Chancen erarbeiten. Nach der Pause war dann Steinhilben spielbestimmend und erarbeitet sich Chancen. Eine dieser zahlreichen Chancen nutze B. Betz zum 1:1. Bei diesem Ergebnis blieb es  dann auch.

Am kommenden Sonntag geht es zum nächsten Derby nach Hohenstein. Gespielt wird in Ödenwaldstetten. Spielbeginn für die zweite Msnnschaft 13 Uhr und für die erste 15 Uhr.

FC Sonnenbühl - TSV Steinhilben 3:1 (1:1)

Eine unnötige Niederlage im Kampf um den Klassenerhalt musste der TSV am Sonntag in Undingen einstecken. Man konnte nicht an die starken Leistungen der vorherigen Spiele anknüpfen. In den ersten 15 Minuten war man noch die aktivere Mannschaft und konnte auch verdient mit 1:0 durch R. Sontheimer in Führung gehen. Danach kam Sonnenbühl besser in die Partie und übernahm das Kommando. Folgerichtig fiel vor der Pause noch das 1:1. Nach der Pause war Sonnenbühl die aktivere Mannschaft und drängte den TSV in die eigenen Hälfte. Innerhalb von 10 Minuten dann die Entscheidung als Sonnenbühl zwei Tore zur 3:1 - Führung erzielte. Danach verflachte die Partie und es blieb beim 3:1. Nun gilt es die Niederlage schnellstens abzuhaken um im nächsten Spiel die wichtigen Punkte zu Hause zu behalten.

Am kommenden Sonntag kommt es zum Derby auf dem Sportgelände Mettlau zu Gast ist der TSV Pfronstetten. Spielbeginn für die zweite um 13 Uhr und für die erste um 15 Uhr.

Das Spiel gegen den FC Sonnenbühl findet nicht wie geplant in Willmandingen statt sondern in Undingen. Spielbeginn 15 Uhr

TSV Steinhilben - SV Hülben 3:0 (0:0)

In der Anfangsphase neutralisierten sich beide Teams und es verlagerte sich alles ins Mittelfeld. Nach gut 30 Minuten bekam die Heimelf ein leichtes Übergewicht und erarbeitet sich Torchancen, die nicht verwertet wurden. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach der Pause dominierte Steinhilben die Partie und war klar spielbestimmend. Nach 65 Minuten konnte sich die Heimelf belohnen, nachdem C. Schmid freigespielt wurde, und der eiskalt zum 1:0 vollstreckte. In der 70. Minute prüften die Gäste zum ersten Mal M. Klotz. In der 71. Minute erzielte S. Betz aus 25 Meter das 2:0. Von nun an spielte sich Steinhilben vollends in einen Rausch und erarbeitet sich im Minutentakt Chancen. Es dauerte jedoch bis zur 80. Minute, bis die Heimelf den Sack vollends zumachte und durch M. Preiss das 3:0 erzielte. Danach hatte P. Geiselhart die Chance, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, scheiterte aber am Aluminium. Danach pfiff der Schiedsrichter die faire A- Ligapartie ab.

TSV Steinhilben 2 - SV Hülben 2 0:2 (0:0)

Eine unnötige Niederlage musste die zweite Mannschaft an diesem Sonntag einstecken. Es war über 90 Minuten eine ausgeglichene Partie, in der die Gäste das Glück auf ihrer Seite hatten.

Am kommenden Sonntag gastiert man in Willmandingen und trifft dort auf den FC Sonnenbühl, Spielbeginn 15 Uhr.

TSV Steinhilben - SV Würtingen 1:0 (1:0)

Im Nachholspiel gegen den SV Würtingen konnte man von der ersten Minute an den Gegner unter Druck setzen. Die Gäste konnten sich nur mit lang geschlagenen Bällen helfen, die allesamt an der Verteidigung des TSV verpufften. In der 8. Minute konnte R. Sontheimer die Heimelf belohnen und erzielte den verdienten 1:0-Führungstreffer. Steinhilben spielte munter weiter nach vorne und erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Würtingen kam das erste Mal gefährlich in der 35. Minute vor das Tor von M. Klotz. Nach der Pause dasselbe Bild, Steinhilben dominierte die Partie. Mitte der zweiten Hälfte warf dann Würtingen alles nach vorne und konnte sich ein leichtes Übergewicht erarbeiten. In der 90. Minute hielt M. Klotz den Sieg für die Heimelf fest, nachdem er einen Kopfball aus dem Winkel fischte. Am Ende war es ein hochverdienter Sieg für die Heimelf.

Am kommenden Sonntag 23. April ist der SV Hülben zu Gast auf dem Sportgelände Mettlau. Spielbeginn für die zweite Mannschaft um 13 Uhr und für die erste Mannschaft 15 Uhr.

TSV Steinhilben - SV Auingen 1:2 (0:1)

Bei herrlichem Fussballwetter war die Gästemannschaft in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Von der abstiegsgefährdeten Heimelf kam in den ersten 45 Minuten nichts. In der 30. Minute erzielten die Gäste die verdiente 1:0-Führung durch Andreas Grehl. Die Gäste hatten noch weitere Chancen das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, jedoch wurden die Chancen kläglich vergeben. Nach der Pause kam die Heimelf etwas besser ins Spiel und konnte Akzente nach vorne setzen. Gute Chancen wurden liegen gelassen. In der 85. Minute konnte Fabian Pfenning einen scharf getretenen Freistoß von Raphael Buckel im Tor unterbringen. Die Gäste warfen nochmal alles nach vorne und konnten durch ein Traumtor aus 35 Meter in den Winkel durch Michael Baltrusch das 2:1 erzielen. Auf Grund der spielerischen Überlegenheit der Gäste geht der Sieg in Ordnung.

TSV Steinhilben 2- SV Auingen 2 1:1 (0:1)

Ein vollkommene andere Leistung wie letzte Woche bot die zweite Mannschaft. Man spielte über 90 Minuten mit guten Kombinationen nach vorne und erkämpfte sich einen verdienten Punkt. Torschütze war T. Hölz

Am kommenden Mittwoch steht das Nachholspiel der zweiten gegen Würtingen um 19 Uhr an. Am Donnerstag bestreitet die erste Mannschaft das Nachholspiel ebenfalls gegen den SV Würtingen Auch hier Anpfiff 19 Uhr.

Nach Ostern spielt man erneut zu Hause zu Gast ist der SV Hülben. Spielbeginn für die zweite um 13 Uhr und für die erste Mannschaft um 15 Uhr.

Anmelden