TSV Steinhilben 1903 e.V.

Berichte Saison 2010/2011

Am letzten Spieltag der Kreisstaffel 13 und 14 waren die beiden E-Jugendmannschaften des TSV Steinhilben zu Gast bei der SGM Bleichstetten-Lonsingen/Gächingen/Upfingen.

Am vergangenen Samstag spielten die E-Jugendmannschaften des TSV Steinhilben zu Hause gegen die Mannschaften des FC Römerstein 05. Die Steinhilber Jungs und Mädels sowohl der E-I als auch der E-II erwischten einen sehr guten Tag und ließen den Gästen aus Römerstein im Grunde keine Chance.

Unsere erste Mannschaft tat sich im Spiel gegen die SGM TSV Hayingen / SV Ehestetten lange Zeit schwer. Bei den sommerlichen Temperaturen konnte sich keine der beiden Mannschaften echte Torchancen erarbeiten und das Spiel plätscherte im Mittelfeld dahin und war geprägt von vielen Fehlpässen auf beiden Seiten.

Die Saison 2010/2011 geht langsam dem Ende entgegen und die Saison 2011/12 ist bereits in der Planung. Der TSV Steinhilben meldet in der neuen Saison folgende Mannschaften.

Mit einer halben Stunde verspätung wurde das Entscheidungsspiel um die Meisterschaft zwischen dem TSV Steinhilben und dem SV 03 Tübingen angepfiffen. Von Beginn an waren unsere Jungs hellwach und konzentriert bei der Sache.

Am kommenden Freitag den 27.05.2011 bestreitet unsere C-Jugend das Entscheidungsspiel um die Meisterschaft in der C-Jugend. Da bei der Jugend das Torverhältniss nicht zählt findet dieses Spiel auf einem neutralen Platz statt.

Spielort ist der Sportplatz Eierbach in Pfullingen gegen den SV 03 Tübingen. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Über zahlreich Fans würden sich die Jungs von Fabian Pfenning und Martin Denzler freuen.

C-Jugend

TSV Steinhilben - SG Upfingen 10:0

In ihrem letzten Saisonspiel besiegt unser Mannschaft den Gast aus Upfingen auch in dieser Höhe verdient mit 10:0. Es war über die gesamte Spielzeit ein Spiel auf ein Tor. Die Torschützen waren Dennis Uhland 6, Christoph Schmid und Michael Hofmann je 2. Durch diesen Sieg belegt die C-Jugend in der Abschlußtabelle den 2.Platz. Die Jungs sind Punktgleich mit dem Tabellenführer aus Tübingen und nur wegen des schlechtern Torverhältnisses zweiter. Zu diesem Erfolg gratulieren wir den Trainern Fabian Pfenning, Martin Denzler und ihren Jungs ganz herzlich.

 

D-Jugend

TSV Steinhilben - FC Erpfingen/Willmandingen 7:4

Einen verdienten 7:4 Sieg feierte die D-Jugend in ihrem Heimspiel gegen den FC Erpfingen/Willmandingen. Durch diesen Erfolg wurde der zweite Platz wieder zurück erobert. Die Torschützen waren Semih Özdemir 2, Robin Schmid 2 und Jimmy Uhland, Michael Kühnlein und Felix Betz je 1.

Einen rabenschwarzen Tag erwischten beide E-Jugendmannschaften des TSV Steinhilben am vergangenen Samstag bei den beiden Spielen gegen den TSV Münsingen I und II. Die E-I verlor ihr Spiel mit 3:4. Bereits von Beginn an präsentierten sich die Steinhilber Jungs und Mädels nicht in bester Form und mussten relativ früh Gegentreffer einstecken. Das Spiel nach vorne wollte in der ersten Halbzeit nicht so richtig funktionieren. Mit zwei Treffern konnte das Spiel zur Halbzeit (Stand 2:2) jedoch wieder ausgeglichen gestaltetet werden. Zu Beginn der zweiten Halbzeit geriet man aber wieder mit zwei Toren in Rückstand. Trotzdem oder gerade deshalb zeigten die Steinhilber ihr großes Kämpferherz. Die letzte Viertelstunde fand das Spiel fast ausschließlich in der Hälfte der Gäste statt. Leider konnten die vielen sich bietenden Chancen nur noch zum 3:4 Anschlusstreffer genutzt werden. Torschützen: Jannik Jaudas 2, Rene Ott 1. Die E-II hatte den Gästen aus Münsingen nicht viel entgegen zu setzen. Das Spiel wurde mit 1:10 verloren. Torschütze für Steinhilben: Silas Bross.

In einem spannenden Spiel besiegte unsere Mannschaft die SG Hayingen/Pfronstetten mit 3:2. In der 15 Minute erzielte Sezer Günes nach einem Eckball das verdiente 1:0 mit diesem Ergebniss wurden auch die Seiten gewechselt. Raphael Sontheimer erhöhte nach 55 Minuten mit einem wunderschönen Freistoßtor  auf 2:0. Der Gast warf nun alles nach vorne und konnte nach 65 Minuten auf 2:1 verkürzen. 68 Minuten waren gespielt als Raphael Sontheimer den alten zwei Tore vorsprung wieder herstellte und das 3:1 erzielte. In einer sehr dramatischen Schlußphase konnte der Gast noch zum 3:2 verkürzen was gleichzeitig der Endstand war. Es war nun das 6 Spiel in Folge ohne Niederlage. Macht weiter so.

Am vergangenen Samstag waren die E-I und E-II des TSV Steinhilben beim zweiten Rundenspiel zu Gast beim TSV Undingen. Die E-I beherrschte über die gesamte Spieldauer das Spielgeschehen und konnte verdient mit 8:4 gewinnen. Die vier Gegentore sind jedoch Anlass das Spiel der E-I auch ein wenig kritisch zu betrachten. In einigen Spielphasen präsentierte sich die gesamte Mannschaft unkonzentriert und zu lässig, was zumindest drei Gegentore zur Folge hatte. Torschützen für die E-I: Jannik Jaudas 3, Lisa Uhland 1, Moritz Hölz 1, Nico Schlageter 1, Constantin Künster 1, Florian Steck 1. Die E-II zeigte ähnlich wie am vergangenen Spieltag eine sehr starke Leistung. Leider reichte es wieder nicht für ein Erfolgserlebnis. Noch in der Schlussminute hatten die Steinhilber Jungs und Mädels die Chance zum Ausgleichstreffer, die man leider nicht nutzen konnte. Die Mannschaft des TSV Undingen II gewann das Spiel mit 3.2. Zweifacher Torschütze für den TSV Steinhilben II: Rene Ott

Eine am Ende deutliche 0:4 Niederlage musste die erste Mannschaft im Spitzenspiel gegen den TSV Pfronstetten-Wilsingen einstecken, der sich dadurch die vorzeitige Meisterschaft in der Kreisliga B sicherte. Im Spitzenspiel Erster gegen Zweiter erwischten die Gäste den besseren Start. Bereits nach 5 Minuten konnte der Tabellenführer aus stark abseitsverdächtiger Position die frühe 0:1 Führung erzielen. In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Gäste die besseren Chancen hatten, aber bis zur Halbzeit kein weiteres Tor erzielen konnten. Die größte Chance zum Ausgleich hatte F. Pfenning in der 17. min. mit einem Kopfball an die Latte. Unsere Elf tat sich im Spielaufbau schwer und hatte Probleme mit der aggressiven Spielweise der Gäste, die bereits im Mittelfeld früh attackierten und in der Abwehr sicher standen.

Anmelden