TSV Steinhilben 1903 e.V.

 

Sportgaststätte Mettlau

Öffnungszeiten siehe www.bernott.de
Auch wenn es unter der Woche nur eine Vesperkarte gibt, steht der Ausrichtung Ihrer Feier mit deutscher, bürgerlicher Küche nichts im Wege. Kommen Sie vorbei, auch ein Anruf ist willkommen: Tel.: 0172 20 69 935.

TSV feiert gelungenen Start in die Rückrunde.

SGM TSV Hayingen / SV Ehestetten II - TSV Steinhilben II :    1:1

Auf dem Hartplatz in Hayingen stand für unsere Zweite ein schweres Spiel an. Die SGM nutzte die Partie als zusätzliches Vorbereitungsspiel, wodurch sich einige Spieler der ersten Mannschaft im Kader befanden. Unsere Jungs taten sich am Anfang schwer und hätten sich über einen frühen Rückstand nicht beschweren dürfen. In der 25. Minute wurde unserem Team dann ein Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen. Dass der ruhende Ball zu den Spezialitäten von Marco „Wombat“ Uhland gehört, dürfte unter unseren treuen Leser bereits bekannt sein. Unser australischer Import ließ dem gegnerischen Torhüter keine Chance und brachte so die Jungs in Blau mit 1:0 in Führung. Nach der Pause kam die SGM besser ins Spiel und erhöhte den Druck. In der 65. Minute sah Vopper aufgrund einer angeblichen Unsportlichkeit die Ampelkarte. Ob der Strafen-Katalog in diesem Falle greift wird aktuell vom Mannschaftsrat geprüft. In Unterzahl wurde es für unsere Elf immer schwerer und so erzielte die SGM in der 80. Spielminute den verdienten Ausgleich. Dies war zugleich der Endstand.

SV Würtingen - TSV Steinhilben :  0:3

Auf einem schwer bespielbaren Platz fanden beide Mannschaften nur schwer ins Spiel.  Bereits in der 23. Minute musste Heinrich David zum ersten Mal verletzungsbedingt wechseln. Der Knackpunkt in Wittners Oberschenkel war auch der Knackpunkt im Spiel. Nur wenige Sekunden nachdem der Wechsel vollzogen war erzielte Manuel Betz mit einem satten Pfund die 1:0 Führung. Von nun an Spielte nur noch der TSV. Der SV Würtingen agierte überwiegend mit langen Bällen, konnte aber nur selten gefährlich vor das Steinhilber Gehäuse kommen. In der 32. Minute konnte der Robin Schmid auf der rechten Seite frei gespielt werden. Er blieb eiskalt und schob das Leder überlegt am Torhüter vorbei ins Netz. So ging es in die Halbzeit. Kurz nach der Pause die gefährlichste Aktion des SV. Klotz im Tor des TSV war bereits geschlagen doch der Ball ging ans Aluminium. In der 70. Spielminute dann die Entscheidung. Geiselhart wurde auf der linken Seite auf die Reise geschickt und schob den Ball überlegt durch die Beine des herausstürmenden Torhüters. Am Ende war es ein verdienter und ungefährdeter Sieg für unsere Jungs.

Am kommenden Sonntag gastiert die 2. Mannschaft bei der TSG Münsingen II. Die 1. Mannschaft empfängt den SV Würtingen auf dem Sportgelände Mettlau. Spielbeginn für die 2. Mannschaft ist 13.00 Uhr. Die 1. Mannschaft spielt um 15.00 Uhr.

Anmelden

Wer ist online?

Aktuell sind 111 Gäste und keine Mitglieder online

Seitenaufrufe

1002995